Die Weiberministerin hat gekündigt. :-) Jetzt das feministische Weiberministerium ganz schließen!
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht aber alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 20. Mai 2021) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Das liegt weit außerhalb rechts­staatlichen Handelns und deutet auf einen (femi)-faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin.
Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
14,5 %
1.446,74 € für 60 neue Artikel (24,11 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Agathenon

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Agathenon

Agathenon ist ein Pseudonym, unter dem Wolfgang A. Kirchmeier seit dem 18. Dezember 2006 in der Online-Enzyklopädie Wikipedia aktiv ist.[1] Zuvor war er vom 13. Oktober 2006 bis 18. Dezember 2006 mit dem Pseudonym Sektenschreck[wp] aktiv.[2][3]

Charakteristisch sind notorische Denunziationen, justiziable Verleumdungen[wp] und eine tourette-artige[wp] Verwendung von "Engelwerk"[4] und "Stuart Styron"[5].

Selbstoffenbarung als Agathenon

Zitat: «Dieser Wikipedia-Nutzer: [...]
  • ist Ende der 60er Jahre in München geboren, männlich, und lebt in Oberbayern [...][6]
  • spricht auch fließend Spanisch und etwas Englisch [...][6]
  • konzentriert sich manchmal völlig auf ein einziges Thema [...][6]
  • vergibt als "Vierteljude" (wie es bis 1945 hieß) weder den Tätern von damals noch denen von heute[7]»  - Wikipedia-Benutzerseite[8]

Aktionsgebiete

Wikipedia

Seine erste Bearbeitung mit seinem Pseudonym Agathenon betrifft eine Lösch­diskussion[wp][9] zu dem Artikel über Kath.net.[10] Die Beteiligung an einer Lösch­diskussion deutet auf Erfahrungs­wissen hin, das frühere Aktivitäten unter einem anderen Schreibkonto vermuten lässt. Tatsächlich ging es schon mit seinem Schreibkonto Sektenschreck um das Engelwerk[wp].[11] Die ersten Bearbeitungen unter dem neuen Schreibkonto betreffen unter anderen Germar Rudolf[wp][12] und (wieder) das Engelwerk[wp].[13] Dort fügt er im Abschnitt "Kontroversen" den Satz ein

Zitat: «1990 schlossen sich Angehörige von Engelwerk-Mitgliedern aus Deutschland und Österreich zur heute noch bestehenden "Initiative engelwerk­geschädigter Familien" zusammen.» [13]

wobei er einen "Internet­auftritt der 'Initiative engelwerk­geschädigter Familien'" als Quelle angibt[13], wo er unter dem Namen Wolfgang Kirchmeier als "verantwortlich für diese Website" benannt ist.[14]

Auf den Diskussionsseiten Wikipedias schreibt Wolfgang Kirchmeier unter seinem Pseudonym Agathenon:

Zitat: «[...] Von

über die

bis zum

ist dort alles enthalten, was Rang und Namen in der Szene hat. [...]» , Agathenon am 6. Oktober 2019[15]

Wolfgang Kirchmeier wurde über einen sehr langen Zeitraum seitens Wikipedia nicht an seinem denunziatorischen Treiben gehindert.[16][17] Immerhin wurde er im März 2020 aufgefordert, sein Diffamierung­material gegen Styron zu entfernen. Entsprechende Einträge wurden "versions­gelöscht", was bedeutet, dass dieses Material nicht mehr öffentlich einsehbar ist.[18]

Verleumderische Vandalismusmeldungen:

Zitat: «verzichtbare IP, bei Wikimannia oder Metapedia besser aufgehoben.» [19]

Am 21. Februar und 3. März 2020 fügt er in den Wikipedia-Artikel "Incel" folgenden Satz ein:

Zitat: «[Doch wird auf Plattformen und in Foren von anti­feministischen Männer­rechtlern] wie WGvdL und der indizierten WikiMANNia [ebenfalls radikaler Frauenhass verbreitet.][1]
[1] Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, Entscheidung N°6300 zu Verfahren Pr 0955 / 2019» [20]

Am 7. Oktober 2020 platziert er in den Wikipedia-Diskussionseiten:

Zitat: «[...] der unstreitig(!) rechtsextremen(!!) und holocaustleugnenden(!!!) Wikimannia [...]» [21]

Weitere Bearbeitungen:

Verleumdungskampagne gegen das "Schwarzbuch Wikipedia"

Seit die von Andreas Mäckler[wp] herausgegebene Anthologie[wp] Schwarzbuch Wikipedia im Jahr 2019 angekündigt wurde, hat Wolfgang Kirchmeier ein neues Betätigungsfeld gefunden. Im Zuge seiner Recherche­arbeit kontaktierte Mäckler unter anderen auch Stuart Styron[22] und WikiMANNia. Am 26. Mai 2019 sendete er eine denunziatorische E-Mail an alle Beteiligten der Anthologie, in der er vor einem "gewissen Stuart Styron aus Arnsberg" warnte. Da Kirchmeier diese Denunziationen wortähnlich oder sogar wortgleich unter seinem Pseudonym Agathenon auf Wikipedia und anderswo im Internet wiederholte, ist ein Irrtum ausgeschlossen.

Seitdem hetzt Wolfgang Kirchmeier auf Wikipedia, Twitter und Amazon[wp][23] gegen den Herausgeber Andreas Mäckler und alle Beteiligten der Anthologie.

Twitter

Der oben genannte Hinweis[13] ist insofern ein wichtig, weil er im Februar 2020 auf Twitter mit diesem Konto

Zitat: «IEWGF
@iewgf
Initiative engelwerkgeschädigter Familien
iewgf.blogspot.com[ext] - Seit Juni 2019 bei Twitter» [24]

gegen das Portal WikiMANNia hetzt:

Zitat: «Hinweise zur #Indizierung der dem #Engelwerk nahe stehenden #WikiMANNia werden gerne entgegen genommen!

Die #BPJM hat die Mitteilung bestätigt. Das #rechtsextreme #Hetzportal steht auf Liste C der jugend­gefährdenden Medien. Wer es in D noch verlinkt, löscht es lieber schnell!» , IEWGF[25]

Zitat: «Die Indizierung der #engelwerk-nahen Hetzseite #Wikimannia ist NICHT ungültig, sondern weiter wirksam, wie die #BpjM mitteilt.

Die auf Wikimannia aufgestellte Behauptung, die #Indizierung sei ungültig oder illegal gewesen, ist eine #Lüge.

Die Verlinkung der WM bleibt strafbar!» , IEWGF[26]

Zitat: «Gegen das #engelwerk-nahe "Lexikon" ermittelt die #Staatsanwaltschaft wegen #Gewaltdarstellung.» , IEWGF[27]

Psiram

Sein folgender Tweet zeigt, dass er auch der Denunziations­plattform Psiram nahesteht oder zumindest nicht abgeneigt ist:

Zitat: «Auch #Psiram berichtet jetzt über die Indizierung von #Wikimannia.

Die Indizierung ermöglicht weitere Gegenmaßnahmen, z.B. Strafanzeige gegen Personen in Deutschland, die die indizierte Seite verlinken!» , IEWGF[28]

Eine Besonderheit ist auch die intensive Nutzung der Wikipedia-Plattform für seine Verleumdungs- und Diffamierungs­kampagnen. Offenbar wurde "Stuart Styron" schon seit längerer Zeit von Wolfgang A. Kirchmeier mit Störungen[wp] und Nach­stellungen[wp] verfolgt.[29]

Wolfgang Kirchmeier wird verschiedentlich mit Psiram in Verbindung gebraucht, beispielsweise hier:

Zitat: «Nach dem Selbstmord von Claus Fritzsche (R.I.P.) wurde 2014 die Psiram-Website vom Netz entfernt, um Spuren zu verwischen. Eine Reaktivierung wurde am 02.10.2014 von Psiram-Mitglied Benutzer:Agathenon veranlasst/vollzogen. Mittlerweile wackelt der Hobby-Verschwörungs­theoretiker, Wiki-Archiv - Aktuelle Berichte - Fakten DE 2018[30]

Es muss offen bleiben, inwieweit diese Hinweise belastbar sind oder ob sie nicht vielleicht (doch nur) Bestandteil einer Diffamierungs­kampagne, etwa eine "Vergeltung­aktion" des Stuart Styron sind. Fakt ist jedenfalls, dass parallel zu den Aktionen des Wolfgang Kirchmeier diffamierende Einträge auf Psiram gegen die an der Anthologie Beteiligten verfasst wurden und Wolfgang Kirchmeier auf seiner Aktionsseite "in eigener Sache" auf Wikipedia intensiv auf diese Einträge verlinkte.

Vielzahl an Pseudonymen

Wolfgang Kirchmeier ist bei seinen Verleumdungs­feldzügen unter einer Vielzahl von Pseudonymen unterwegs, dazu gehören neben Agathenon, Initiative engelwerk­geschädigter Familien (IEWGF), Erzulismo, Inge Kirchmeier und Geraldina Fulana de Velázquez.

Auf Wikipedia bestreitet Wolfgang Kirchmeier allerdings, dass Agathenon sein Pseudonym ist:

Zitat: «Was Der-Wir-Ing oben schrieb, kann ich bestätigen. Bei mir ist zwar noch kein Rollkommando (rechts oder links oder glaubens­fanatisch) wegen der Wikipedia aufgetaucht, aber nur, weil alle meine veröffentlichten "Klarnamen"[wp] falsch sind. Allerdings wurden mehrere mit mir verwechselte Personen schon Opfer strafbarer Handlungen, auf einen davon wurden sogar die Neonazis von Metapedia angesetzt (durch eine halbwegs prominente, jetzt polizei­bekannte Person) und ich war nicht der einzige davon Betroffene. Ernst­zunehmende Mord­aufrufe und -drohungen gab es auch schon, sowohl gegen Klarnamens- als auch gegen Nick­autor(inne)n. Wie Anti richtig schrieb, wird auch linksrum ein Schuh daraus. Daher sollten imho auch falsche "Enttarnungen" sanktioniert werden; in der gegenwärtigen Form kommt eine Sanktionierung wegen ANON[wp] einer Klarnamens­bestätigung sehr nahe, was sicher nicht im Sinne des Erfinders liegt. Soweit mein Senf, freundliche Grüße an alle.» , Agathenon[wp] am 8. März 2020[31]

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Benutzer Agathenon[wp], Benutzer-Beiträge[wp]
  2. Wikipedia: Benutzer Sektenschreck[wp], Benutzer-Beiträge[wp]
  3. Benutzer Simandron[wp] auf Wikipedia: Engelwerk, Version vom 12. Dezember 2006, 16:10 Uhr ("Eigenwerbung von Herrn Kirchmeier alias Sektenschreck entfernt. Der Titel gehört unter das Stichwort Verschwörungstheorien.)
  4. Aktuellster Beleg in Twitter: @iewgf - 26. Apr. 2021 - 12:23
  5. Beispielsweise in Twitter: @iewgf - 26. Feb. 2020 - 17:31, @iewgf - 8. Okt. 2020 - 23:57 und @iewgf - 28. Nov. 2020 - 11:11
  6. 6,0 6,1 6,2 Seit Version vom 10. Juli 2016, 15:24 Uhr
  7. Seit Version vom 19. Januar 2017, 13:13 Uhr
  8. Benutzer:Agathenon[wp], abgerufen am 15. Mai 2021
  9. Siehe auch Wikipedia: Wikipedia - Abschnitt "Relevanz­kriterien und Lösch­diskussionen"
  10. Wikipedia: Löschkandidaten/13. Dezember 2006, Version vom 18. Dezember 2006, 12:26 Uhr
  11. Wikipedia: Engelwerk, Version vom 13. Oktober 2006, 19:17 Uhr
  12. Wikipedia: Germar Rudolf, Version vom 18. Dezember 2006, 14:25 Uhr
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 Wikipedia: Engelwerk, Version vom 22. Dezember 2006, 17:20 Uhr
  14. iewgf.blogspot.com (Siehe Fußbereich: "Anbieterkennzeichnung nach § 5 TMG")
  15. Wikipedia: Benutzer Diskussion:Paintdog, Version vom 6. Oktober 2019, 19:40 Uhr
  16. Einige einschlägige Bearbeitungen (2019):
    • Benutzer Agathenon auf der Diskussionsseite von Benutzer Feliks, Version vom 25. Mai 2019, 17:51 Uhr (Feliks) ("Weiteres antisemitisches Webmobbing
      Zur Information: Andreas Mäckler. Den sollten wir im Auge behalten.")
    • Diskussion:Andreas Mäckler, Version vom 4. Juni 2019, 13:47 Uhr ("[Das] Support­team ist informiert, falls rechtliche Schritte gegen Autoren und/oder Herausgeber des Schwarzbuchs nötig werden sollten.")
    • Wikipedia Diskussion:Enzyklopädie/Jewiki, Version vom 6. Juni 2019, 20:26 Uhr ("Nur als Hinweis, Michael Kühntopf ist in seiner Eigenschaft als "Jew"iki-Betreiber gemeinsam mit dem global gesperrten Webstalker Stuart Styron und anderen Rechts­radikalen Autor in Andreas Mäcklers[wp] geplantem "Schwarzbuch Wikipedia" (Seite 36[ext]). Das sind Kühntopfs wahre Freunde.")
    • Diskussion:Andreas Mäckler, Version vom 29. September 2019, 16:08 Uhr ("Mäcklers Schwarzbuch [...] erscheint in einem interessanten Verlag, der massenhaft Lo für den Antisemiten und Verschwörungs­theoretiker Johannes Rothkranz[wp] findet.")
    • Diskussion:Andreas Mäckler, Version vom 30. September 2019, 19:15 Uhr ("Der oben genannte Johannes Rothkranz[wp] (der auf Neonazi David Irving[wp] referenziert) ist ein zumindest früherer Anhänger des Engelwerkes, für das Mäcklers Autor Stuart Styron und Mäckler selbst noch im laufenden Jahr aktiv waren... so schließen sich gleich mehrere Kreise. Gelobt seien die Webarchive! Und Wikimannia, von dem ein Beitrag in Mäcklers Buch erscheinen soll, steht wie Styron wiederum der Reichsbürgerbewegung[wp] nahe. Siehe hierzu Styrons Link zum "Staatenbund Deutsches Reich". Es wächst zusammen, was zusammengehört.")
    • MediaWiki Diskussion:Spam-blacklist, Version vom 20. Oktober 2019, 13:14 Uhr ("Die Website (mit aktuell 11 URLs in der WP) von Andreas Mäckler[wp] enthält wie die schon geblack­listeten Seiten Wikimannia und Jewiki zahlreiche Schmäh­schriften (auch) gegen Wikipedianer/innen. Ihre künftige Verlinkung in der WP verstößt mithin gegen WP:BIO[wp] und WP:ANON[wp], sie ist zudem rechtlich bedenklich. Beispiele für entsprechende Verstöße und bestehende Links habe ich per Mail an Lustiger seth[wp] gesendet.")
    • Benutzer Diskussion:Feliks, Version vom 17. November 2019 ("Auch Psiram interessiert sich zunehmend für Mäckler (der eine weitere Autorin verloren hat) sowie für Stuart Styron, Johannes Rothkranz und Michael Kühntopf. Sieht aus, als geriete der auch für dich (Feliks) bestimmte Schuß zunehmend zum Rohrkrepierer. Freut mich.")
  17. Einige einschlägige Bearbeitungen (2020):
  18. Wikipedia: Benutzer Diskussion:Agathenon, Version vom 5. März 2020, 21:15 Uhr (Auszug: "Bitte kürze das ein (insbesondere die Namen verschwinden) und melde Dich zur Versions­löschung. Andernfalls werde ich das löschen und Du musst von vorne anfangen.")
  19. Wikipedia:Vandalismusmeldung - Version vom 31. März 2020, 09:27 Uhr
  20. Wikipedia: Incel
  21. Agathenon: Version vom 7. Oktober 2020, 21:17 Uhr
  22. Stuart Styron zog seinen Beitrag zur Anthologie später zurück.
  23. Wolfgang Kirchmeier bei Amazon.de - Wikipedianer verteilt negative Rezensionen, 21. September 2018 (Zur Zeit verbreitet Wolfgang Kirchmeier bei Amazon.de - getarnt mit dem Amazon-Kunden-Profil Erzolismo[ext] - Hetze und Hass.")
  24. Twitter: IEWGF
  25. Twitter: @iewgf - 17. Feb. 2020 - 15:39
  26. Twitter: @iewgf - 9. März 2020 - 20:07
  27. Twitter: @iewgf - 13. Mai 2020 - 17:35
  28. Twitter: @iewgf - 26. Feb. 2020 - 13:11
  29. Man muss in dem Konflikt zwischen Wolfgang Kirchmeier und Stuart Styron keine Partei ergreifen, jedoch ist anzumerken, dass Stuart Styron auf Wikipedia lebenslang (Wikipedia­sprech: "infinite") gesperrt wurde, während Wolfgang Kirchmeier mit seinem destruktiven Handeln ungestört weiter fortfahren kann. Sein projekt­fremdes, ja sogar projekt­schädigendes Verhalten bewirkt keine Sanktionen. Der Umstand, wer sanktioniert wird und wer unsanktioniert bleibt, erlaubt Rückschlüsse auf Wikipedias interne Strukturen.
  30. Twitter: @wiki_archiv - 25. Jan. 2018 - 15:11
  31. Wikipedia: Wikipedia Diskussion:Pressespiegel, Version vom 8. März 2020, 17:24 Uhr

Netzverweise