Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
10 %
996,74 € für 46 neue Artikel (21,67 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Andreas Lieb

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Andreas Lieb Bei Namensgleichheit siehe: Andreas

Andreas Lieb
Parteibuch Bündnis 90/Die Grünen
Twitter @andreas_lieb

Andreas Lieb ist seit 15. Februar 2011 unter dem Pseudonym "Andol"[wp] in der Online-Enzyklopädie Wikipedia aktiv.[1][2]

Bei BürgerEnergie Bachgau eG[ext] gehört Andreas Lieb zum Vorstand.

Im 1. Dezember 2018 trat er als Redner bei einer lokalen Klimademo auf.[3]

Einzelnachweise

  1. Alex Baur: Andreas Lieb: Knuttis grüner Schatten, Die Weltwoche am 17. Juli 2019
    Anreißer: Ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia praktisch im Alleingang die Einträge zu "Klimaleugner", "Energiewende"[wp] und "Reto Knutti"[wp]. Widerspruch duldet der Vollzeit-Wikipedianer nicht. Hinter dem anonymen Vielschreiber versteckt sich der Aktivist Andreas Lieb. Wer bezahlt ihn?
    Auszug: Andol kümmert sich nicht nur um Klimaleugner. Er hat auch 90,8 Prozent der Wikipedia-Einträge zum Stichwort "Energiewende"[wp] und 73 Prozent der Texte zu "Einspeisevergütung"[wp] verfasst. Ein kritisches Wort zu den Nachteilen der alternativen Energieträger sucht man vergeblich. Und hier wird es nun definitiv gespenstisch. [...]
    Andol hat beim Hochladen von Grafiken Spuren hinterlassen, und diese führen zu einem gewissen Andreas Lieb aus Grossostheim im schönen Freistaat Bayern. Lieb kandidierte in Grossostheim erfolglos auf der Liste der jungen Grünen für den Gemeinderat und trat im letzten Dezember als Redner bei einer lokalen Klimademo auf. Er zeichnete gelegentlich Online-Kommentare auf Zeitungs­portalen mit seinem Alter Ego Andol. Die Angaben zum Werdegang von Andol gemäss seiner Autorenseite auf Wikipedia - er hat Geschichte studiert und Artikel über die Eisenbahn geschrieben - und dessen Leidenschaft für Klimaleugner, Greta, Energiewende und Professor Knutti passen wiederum perfekt zum Twitter-Account des grünen Lokal­politikers Andreas Lieb aus Unterfranken. [...]
    Das Erfolgsrezept von Andol: Er hat schlicht und einfach den längeren Atem. Das wird gut ersichtlich, wenn man die Diskussions­foren zu den Wikipedia-Artikeln anschaut. Dort werden die geblockten oder gelöschten Veränderungen diskutiert. Wer Liebs Wahrheiten zu Klima, Solarpanels oder Einspeise­vergütungen nicht teilt, muss sich auf endlose Aus­einander­setzungen und Belehrungen über Gott und die Welt einlassen. Dann kann der sonst ganz friedfertige Energiewender und Klimaretter "auch mal wütend werden", wie er selber einräumt. Nicht jeder hat die Zeit und die Nerven für epische und fruchtlose Wortgefechte mit dem Bekehrten - und kapituliert irgendwann mal. So dass Andol am Ende allein bestimmt, was richtig und wahr ist. Streng wissenschaftlich wahr natürlich.
    Kopie: Wikipedia: Im grünen Bereich ist jeder Einspruch zwecklos, Tichys Einblick am 17. Juni 2020
  2. Wikipedia: Knuttis grüner Schatten, Tichys Einblick am 20. Juli 2019
  3. Klimaschutz statt Kohleschmutz! Ein Zeichen setzen für den Klimaschutz, Main-Echo am 17. Dezember 2018 (Das ist dem BUND Naturschutz, Kreisverband Aschaffenburg, der Jungen Liste Bachgau und den Grünen, Kreisverband Aschaffenburg, am Samstag, den 01.12. auf dem Marktplatz in Großostheim gelungen. Fast 100 Teilnehmer sind dem Aufruf gefolgt.)

Netzverweise