Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
10 %
1.001,74 € für 46 neue Artikel (21,78 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Beta-Orbiter

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Mann » Beta-Mann » Beta-Orbiter
Der Platz des Betamännchen, bzw. des Beta-Versorgers: Die Melvins umkreisen eine Stacy, die Stacys umkreisen Chad.

Beta-Orbiter ("Betamännchen in Warteposition"[1]) sind in der Regel Männer, die mit Weibern Umgang pflegen, aber keinen Sex mit ihnen haben. Weiber begreifen und dulden im Allgemeinen Beta-Orbiter als eine Form der männlichen Aufmerksamkeit und, um einen wahrgenommenen hohen sozialen Status zu zeigen. Männer, die mit Spiel und Neo­maskulinität nicht vertraut sind, glauben, dass es eine tragfähige Paarungs­strategie ist, sich mit Weibern anzufreunden, ohne ihre sexuelle Absicht deutlich zu machen. In fast allen Fällen erweist es sich als Misserfolg, wobei Beta-Orbiter manchmal als "in der Freundschafts­zone stecken­geblieben" beschrieben werden.

Arten von Beta-Orbitern

Es gibt verschiedene Arten von Beta-Orbitern:

Der LJBF-Beta-Orbiter

Der LJBF-Beta-Orbiter ist ein Mann, der einem Weib einen Schritt voraus ist, das ihm sagt: "Lasst uns einfach Freunde sein".[2] Der Orbit-Mann fungiert offiziell als "Freund" eines Weibes hofft, dass sie im Lauf der Zeit romantische Gefühle für ihn entwickeln wird. Diese romantischen Gefühle entwickeln sich fast nie, und stattdessen wird der LJBF zu einem emotionalen Tampon für sie.

Der männliche Feminist

Das sind Männer, die alle Formen von Männlichkeit ablehnen, weil sie glauben, dass es sie für Weiber attraktiver macht. Sie identifizieren sich als "männliche Feministinnen" und lehnen traditionelles männliches Verhalten und Bindungen ab. Stattdessen bevorzugen sie die platonische Gesellschaft von Weibern. Die männlichen Feministen begegnen einem nicht in einem Kraftraum, einem Stripclub oder einer Sport­mannschaft.

Der schwule beste Freund

Der Status als "schwuler bester Freund" eines Weibes setzt nicht zwangsläufig eine homo­erotische Veranlagung voraus. Der im englischen Sprachraum als Gay-Best-Friend bezeichnete Mann, ist derjenige Mann, der von Weibern als "eines der Mädchen" angesehen wird. Er beschäftigt sich mit typisch weiblichen Aktivitäten, wie etwa Alltags­konversationen wie SMS. Er mag in eine seiner "Freundinnen" verliebt sein oder auch nicht, aber die Anziehungskraft bleibt ungenutzt. Weiber verbringen Stunden am Tag damit, dem Gay-Best-Friend zu simsen, während sie gleichzeitig Sex mit einem Alpha-Männchen haben.


Andere Definitionen

Deutsche Übersetzung
Der Nicht-Alpha-Mann, der um Weiber herumschwebt (oder sie umkreist) und sie auf Sockel stellt in der Hoffnung, dass sie ihren Fuß in die Tür bekommen und von ihnen ausgewählt oder gefickt werden.
Englisches Original
The non Alpha Male who hovers (or orbits) around and pedestalizes women in hopes they can get their foot in the door and get chosen or laid.  - Urban Dictionary [3]
Zitat: «Ein Orbiter ist ein Mann, der um ein Weib herumkreist, aber nie bei ihm "landet".»  - Flowchart-Forum[4]

Einzelnachweise

  1. Beta Orbiter (Betamännchen in Warteposition), MGTOW Deutsch am 22. März 2016 (Ein Orbiter[wp] ist in der Raumfahrt eine Sonde[wp], die einen Himmelkörper umkreist - ein Kontakt ist nicht vorgesehen. Ein Beta-Orbiter ist im Englischen (und eine wirklich gute deutsche Übersetzung ist mir nicht eingefallen, Vorschläge willkommen!) ein Beta-Männchen, das um ein Weibchen herumkreist. Oft wird Weibern vorgehalten, dass sie nicht an die Zukunft denken. Dies ist natürlich grundlegend falsch. Für ein Weib hat die materielle Versorgung höchste Priorität und weil eine Versorgung auch einmal ausfallen kann, bedarf es einen Plan B: Den Beta-Orbiter, den man sich hält, um beim Ausfall des Haupt­versorgers umgehend überwechseln zu können. Auf The Rational Male veröffentlicht, geben 43 % den Weibern zu (die Dunkelziffer ist sicher höher bzw. wird noch ein Backup-Versorger gesucht), einen Beta-Orbiter zu haben, auf den sie im Falle des Scheiterns der aktuellen Beziehung zurück­greifen können.)
  2. Das Akronym LJBF steht im Englischen für "let's just be friends." (= "Lasst uns einfach Freunde sein")
  3. Urban Dictionary: Beta Orbiter
  4. Flowchart-Forum: Flirten Pick-Up Abkürzungen

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Beta orbiters von Kings Wiki, 13. September 2016.