Information icon.svg Am 28. Dezember 2022 ist Tag der unschuldigen Kinder.

WikiMANNias Geschenk zum Heiligen Abend an alle Feministinnen: Abtreibungseuthanasie.

Die Redaktion wünscht allen Müttern und Vätern ein besinnliches Weihnachtsfest mit ihren Kindern!

20170527 20170509 Abtreibung Sklaverei Menschenrechte Engel.jpg
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2023 !!! Donate Button.gif
12,1 %
145,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 10. Dezember 2022) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Doppelstrategie

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Weib » Ehe » Partnerwahlverhalten » Doppelstrategie

Die weibliche Doppelstrategie ist eine Theorie in der Evolutionsbiologie[wp], die von der weiblichen Hypergamie ausgeht und darauf hinweist, dass Weiber sich entwickelt haben, um Männer nach zwei Kategorien zu bewerten: ob sie zuverlässige Langzeit­versorger sind und ob sie als Träger qualitativ hochwertiger Gene idealer Fortpflanzungs­partner sind. In der Incelosphäre wird dies als duale weibliche Paarungs­strategie bezeichnet.

In einer bestimmten Studie der UCLA heißt es beispielsweise, dass "ein Großteil der Erkenntnisse auf zwei sich über­schneidende Arten psychologischer Anpassungen bei Weibern hinweist: solche zur Sicherung lang­fristiger, kooperativer Sozial­partner­schaften für die Kinder­erziehung und solche zur Verfolgung einer dualen Paarungs­strategie, bei der Weiber sich einen Sozial­partner sichern und selektive sexuelle Affären eingehen, um Zugang zu guten Genen für ihren Nachwuchs zu erhalten".[1] Der Mangel an Loyalität bei einer Doppel-Paarungs­strategie führt zum weiblichen Imperativ[tiw].

Weibliche dualen Paarungsstrategie

Englisches Original:

Strategic pluralism is a theory in evolutionary biology that substantiates on female hypergamy, suggesting that women evolved to evaluate men in two categories: whether they are reliable long term providers, and whether they contain high quality genes. In the incelosphere, this is called "female dual mating strategy".

One particular UCLA study for example states that, "a great deal of the evidence indicates two overlapping suites of psychological adaptations in women: those for securing long-term, cooperative social partnerships for rearing children and those for pursuing a dual-mating strategy in which women secure a social partner and engage in selective sexual affairs to gain access to good genes for offspring". The lack of loyalty with a dual-mating strategy begets the feminine imperative.

– Incel Wiki

Einzelnachweise

  1. Elizabeth G. Pillsworth and Martie G. Haselton: Women's Sexual Strategies: The Evolution of Long-Term Bonds and Extrapair Sex, January 2006, Annual Review of Sex Research (ARSR), DOI: 10.1080/10532528.2006.10559837
  2. IncelWikiStrategic pluralism (übersetzt von WikiMANNia)


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Strategic pluralism (17. Mai 2020) aus der freien Enzyklopädie IncelWiki. Der IncelWiki-Artikel steht unter unbekannten Lizenz-Bedingungen. In der IncelWiki ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.