Information icon.svg Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für neue redaktionelle Inhalte im Jahr 2022 !!! Donate Button.gif
4,1 % 410,00 € Spendenziel: 10.000 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 30. September 2022) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Energie-Rochade

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Politik » Propaganda » Energie-Rochade
Hauptseite » Wirtschaft » Energiewende » Energie-Rochade

Der Begriff Energie-Rochade bezeichnet die Standpunkt­vertauschung von Politikern und Meinungswirtschaft in ihrer Propaganda bezüglich Energiewende und der Energiekrise in Deutschland.

Genau wie bei Corona.

Ich hatte das bei Corona schon oft beschrieben: Erst behaupteten die Medien, die Pandemie gäbe es nicht, COVID-19 ganz harmlos, das alles nur ein Hirngespinst, Fremden­feindlichkeit und Panikmacherei durch­geknallter Rechter, die mit Aluhüten und Gesichts­masken herumliefen, und dann haben die ganz plötzlich und und leise die Positionen gewechselt, und plötzlich waren jeder Corona-Leugner ein Rechter und die Querdenker und Impfgegner die Verfassungsfeinde.

Jetzt passiert dasselbe mit der Energie. Ich hatte schon den Ratten-Artikel geschrieben[1], worauf ein Leser antwortete:

Zitat: «Update: Blackout - ist das ZDF nicht mehr so grün oder verlassen die öffentlich-rechtlichen Ratten das sinkende Schiff ...
Zitat: «Vor 2 Monaten war das noch "extrem rechte" Angstmacherei:
Spiegel - Die AfD schuert Angst vor dem Strom-Blackout - warum.jpg

» - Otto Kolonsz[2]

» - Hadmut Danisch[3]

Das war der SPIEGEL im Mai.

Und im Juni hieß es dann beim SPIEGEL: Droht jetzt der Gas-Blackout?


Zitat: «Neue Eskalation der Energiekrise: Der Wirtschaftsminister schaltet in die zweite Stufe des Notfallplans Gas. Was die Entscheidung für Versorger und Verbraucher bedeutet - und wo Deutschland jetzt Energie sparen muss.»[4]

Das wird nicht mehr lange dauern, dann steht die Atomkraft generell als die grüne Energiequelle da, weil verfügbar und klima­freundlich, und man habe die ja auch nur wegen der AfD abschalten müssen, denn die links-/Macht-opportunistische Presse folgt den linken Partei­programmen:


Zitat: «Junge Menschen und Atomkraft? "Bedenken haben an Priorität verloren"[5]» - Die Welt[6]
– Hadmut Danisch[7]

Einzelnachweise

  1. Hadmut Danisch: Blackout - ist das ZDF nicht mehr so grün oder verlassen die öffentlich-rechtlichen Ratten das sinkende Schiff?, Ansichten eines Informatikers am 1. August 2022
    Da scheint sich was zu verändern. Gerade kam in ZDF WISO (oder statt WISO, vielleicht sind die in Urlaub und senden jetzt sowas) eine ganze Sendung nur über den mit hoher Wahrscheinlichkeit bevorstehenden Blackout.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass das ZDF nicht mehr so vorbehaltlos und überzeugt grüne Positionen einnimmt, sondern - zumindest in dieser Sendung - eher zur Gegenposition neigte, und darstellte, dass das mit Wind, Solar und Batterien schlicht nicht reicht, und wie groß der Schaden ist, wenn es nicht reicht.
  2. Twitter: @ottokolonsz - 2. Mai 2020 - 19:06 Uhr
  3. Twitter: @hadmut - 2. Mai 2020 - 21:35 Uhr
  4. Gas: Robert Habeck ruft Alarmstufe aus - Droht jetzt der Blackout?, Spiegel am 24. Juni 2022
  5. Diana Pieper: Auch wegen Klimawandel: Warum junge Menschen sich der Kernkraft zuwenden, Die Welt 2. August 2022
  6. Twitter: @welt - 2. Mai 2020 - 9:19 Uhr
  7. Hadmut Danisch: Die Energie-Rochade der Medien, Ansichten eines Informatikers am 2. August 2022

Querverweise