Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor 78 Tagen.

Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt Stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.

Information icon.png 9. Internationaler Vatertag am 21. Juni 2020 - InternationalerVatertag.de[ext]
Internationaler Vatertag 2020
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 432,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Familiengutachten.info

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Internet » Weblinks » Familiengutachten.info
Hauptseite » Recht » Familienrecht » Familiengericht » Gutachten » Familiengutachten.info
Familiengutachten.info
Logo-FamiliengutachtenInfo.jpg
Beschreibung Webseite
Slogan ?
Sprachen deutsch
Online seit Februar 2015
Status Aktiv
Weitere Infos
Kommerziell Nein
Betreiber Christiane Reither
Urheber ?
URL familiengutachten.info

Familiengutachten.info ist eine Webseite, die sich das Ziel gesetzt hat, Väter und Mütter zu vernetzen, die von familien­gerichtlichen Gutachten betroffen sind.

Kurz und knapp

Kernstück der Seite ist eine Datenbank mit den E-Mail-Adressen von knapp 2000 Betroffenen zu bestimmten Gutachtern und Verfahrensbeiständen in Deutschland und Österreich, die dazu dienen, jeweils die Betroffenen eines bestimmten Gutachters miteinander zu vernetzen.

Das Gästebuch ermöglicht es, die Chancen, weitere Betroffene des eigenen Gutachters zu finden, zu erhöhen. Sollten diese nämlich ihren Gutachter googeln, wird aufgrund des Gästebuch­eintrags auch die Seite Familien­gutachten.info angezeigt.[1] Für den allgemeinen Austausch zu allen möglichen Belangen in Bezug auf das Thema Gutachten ist außerdem ein geschlossenes Forum angebunden.[2]

Weiterhin bietet Familiengutachten.info einige Hintergrund­informationen, darunter einen Überblick über die aktuelle Situation am Familiengericht und Informationen für die aktive Begutachtungsphase.

Eine Sammlung von aktuellen Medienberichten aus Print und TV finden sich in der Linkliste.[3] Familiengutachten.info ist ein Projekt der Selbsthilfe. Die Macher der Seite weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie keine Rechtsberatung oder Einzelfallhilfe anbieten, sondern ausschließlich die Vernetzung mittels Freundeskreis und Forum.

Entstehungsgeschichte

Von 2001 bis Ende 2012 betrieb Dipl. Ing. Rolf Ziese die Seite gwg-gutachten.de[4][5], in der er die Freundeskreis-Datenbank sukzessive aufbaute. Auch diese Seite verfügte über ein - allerdings öffentliches - Forum zum weitergehenden Austausch. Da die Webpräsenz mittlerweile abgeschaltet ist, war es das Anliegen von Familiengutachten.info, Herrn Zieses Arbeit fortzuführen, der dankenswerter Weise seine Datenbank zur Verfügung stellte.

Familiengutachten.info wurde im Februar 2015 online gestellt und wird von betroffenen Eltern betrieben.

Der Freundeskreis

Der so genannte "Freundeskreis" ermöglicht es mit anderen Betroffenen des Gutachters Kontakt aufzunehmen. Dazu muss die eigene Mailadresse, Ort und Name des Sach­verständigen (SV) in ein Formular eingegeben werden.[6] Ist zu dem betreffenden Gutachter noch kein Eintrag vorhanden, wird dieser angelegt und der Betroffene wird darüber benachrichtigt. Befinden sich bereits weitere Betroffene dieses Gutachters in der Datenbank, bekommen alle eine E-Mail mit einer aktualisierten Betroffenenliste. Die Eltern können dann untereinander Kontakt aufnehmen und sich austauschen. Besonders beim Einsatz von Textbau­steinen in Gutachten kann es sinnvoll sein, Expertisen des gleichen SV miteinander zu vergleichen. In der Datenbank selbst werden keine weiteren Angaben gespeichert, sie dient ausschließlich der Vernetzung.

Einzelnachweise

  1. Familiengutachten.info: Gästebuch
  2. Familiengutachten.info: Forum
  3. Familiengutachten.info: Linkliste
  4. Webarchiv: Impressum[webarchiv]
  5. Webarchiv: Institut Gütekriterien wissenschaftlicher Gutachten - Hilfe für Betroffene von familienpsychologischen Gutachten im Familienrecht[webarchiv]
  6. Familiengutachten.info: Freundeskreis

Netzverweise