Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Noch fünf Tage bis zum 12. Jubiläum.
WikiMANNia wünscht seinen Lesern ein gutes und erfolgreiches Jahr 2021!
Nur der Tod ist kostenlos, das Bemühen für ein feminismusfreies und würdevolles Leben leider nicht. WikiMANNia dankt allen seinen Spendern. Die Software des Wikis wurde auf den neuesten Stand gebracht, Aberhunderte Aktualisierungen in den Artikel eingespielt und die Kosten für die Server von 105 Euro im Monat sind für das Jahr 2021 gesichert. Eine Redaktion kann sich WikiMANNia aber immer noch nicht leisten. Für eine vollwertige redaktionelle Arbeit wären rund 250 Euro täglich erforderlich. Davon ist das Spendenaufkommen allerdings sehr weit entfernt. Spenden Sie also bitte weiter, damit die redaktionelle Arbeit nicht ganz zum Erliegen kommt. Danke!
Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt Stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
3,4 % 335,00 € Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Antifeminismus ist wie eine Schmerztablette und wirkt gegen feministischen Männerhass und Ressentiments gegen alles Männliche. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.
Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Der institutionalisierte Feminismus stellt sich keiner Debatte auf Augenhöhe. Er nutzt den staatlichen Machtapparat, um jedwede Kritik wegzubügeln.
Zum zweiten Mal innerhalb von 100 Jahren lässt sich Deutschland gleichschalten und wieder gibt es eine Verschwörungs­ideologie, wonach eine Gruppe "an allem schuld" ist.

Igor Levit

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Igor Levit

Igor Levit
Geboren 10. März 1987
Beruf Künstler
URL igor-levit.de

Igor Levit (russisch Игорь Левит; * 1987) ist ein russischer Pianist, der in Deutschland lebt.

Über Igor Levit

Zitat: «Der Pianist Igor Levit ist ein Künstler, der es weiß, die sozialen Medien zu nutzen.» , Deutschlandfunk[1]

Der Deutschlandfunk beschreibt Igor Levit als "einstigen Kontingentflüchtling[wp] aus Russland", der "sich vehement für eine liberale Gesellschaft einsetzt und engstirnigen Nationalisten dankenswert offen widerspricht".[1]

Standpunkte

Sein "Einsetzen für eine liberale Gesellschaft" hört sich so an:

Zitat: «Die AfD besteht aus Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben.» , Deutschlandfunk[1]

Es gibt tatsächlich Leute, die das noch sekundieren:

Zitat: «Pianist Levit hat getwittert: "Die AfD besteht aus Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben." Ich finde, passender kann man euch nicht beschreiben. #afdverbotJETZT» [2]

Andere Stimmen dazu:

Zitat: «Solche Sätze sind allerdings bezeichnend, nämlich dafür, dass sich hinter der moralischen Hybris der sich selbst als gute Menschen einschätzenden Zeitgenossen, gerne mal Faschisten verstecken.» [3]
Zitat: «Und immer häufiger machen sie keinen Hehl daraus. Der Michel schlummert derweil weiter friedlich vor sich hin.» [4]
Zitat: «Es ist zutiefst verstörend und beängstigend, welcher Hass sich hier in der linken Blase unwidersprochen ausbreitet.

Diese Entmenschlichung des politischen Gegners erinnert an düstere Zeiten des Faschismus, Stalinismus[wp] und Maoismus[wp][5]

Die Bild-Zeitung stellt es so dar:

Zitat: «Pianist Levit hat getwittert: "Die AfD besteht aus Menschen, die ihr Menschsein verwirkt haben." Ralf Schuler[ext] greift ihn frontal an: "Damit schießen Sie sich aus jedem humanen Diskurs heraus!"

Levit wehrt sich mit einem Hinweis auf einen AfD-Politiker, der 2015 fälschlicherweise behauptet habe, in seinem Wahlkreis sei ein Mädchen von einem afghanischen Flüchtling vergewaltigt worden. Damit habe der AfD-Mann "seine Ehre als Mensch verwirkt".» [6]

Seltsamerweise sind Vergewaltigungs­vorwürfe regelmäßig dann kein Problem, wenn sie von einem Weib gegen einen weißen/europäischen Mann gerichtet sind. Von einem falsch­beschuldigenden Weib würde Igor Levit nicht sagen, dass es "seine Ehre als Mensch verwirkt" habe.

Wenn etwas zum Kotzen ist, dann ist es diese Heuchelei und Doppelmoral. Hier kommt die Doppelmoral noch besonders menschen­verachtend daher.

Einzelnachweise

Netzverweise