Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
8,2 %
821,74 € für 40 neue Artikel (20,54 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Lebensrisiko

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Gesundheit » Lebensrisiko

Das Risiko, eines unnatürlichen Todes zu sterben, ist bei Männern und Frauen unterschiedlich hoch. Als Beispiel werden die Zahlen für das Jahr 2006 angeführt:

Jahr 2006 Gesamt männlich % weiblich %
Suizid vollendet[1][2] 9.765 7.225 74,0% 2.540 26,0%
Tod durch Haushaltsunfall[*][3] 6.455 2.821 43,7% 3.634 56,3%
Tod durch Verkehrsunfall[**][4] 5.091 3.716 73,0% 1.375 27,0%
Tödliche Arbeitsunfälle[5] 941 872 92,7% 69 7,3%
Tod durch Berufskrankheit[6] 2408 2.318 96,3% 90 3,7%
Tod durch Geburtskomplikation[7] 41 0 0,0% 41 100,0%
Tod im militärischen Dienst[8] 11 11 100,0% 0 0,0%
Summe 24.712 16.963 68,6% 7.749 31,4%
* Rund 3800 tödliche Haushaltsunfälle entfallen auf die Altersgruppe der über 80-Jährigen. Davon 1150 Männer und 2650 Frauen. Aufgrund der Häufung wären das eher Unfälle wegen Altersgebrechen.
** 92 tödliche Verkehrunfälle von Kindern gab es im Zeitraum Januar bis August 2006.

Einzelnachweise

Siehe auch

Weblinks

  • Pdf-icon-extern.svg Unfallverhütungsbericht Arbeit 2008[ext] (2,6 MB)