Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 12. Jubiläum war vor sieben Tagen.
WikiMANNia wünscht seinen Lesern ein gutes und erfolgreiches Jahr 2021!
Nur der Tod ist kostenlos, das Bemühen für ein feminismusfreies und würdevolles Leben leider nicht. WikiMANNia dankt allen seinen Spendern. Die Software des Wikis wurde auf den neuesten Stand gebracht, Aberhunderte Aktualisierungen in den Artikel eingespielt und die Kosten für die Server von 105 Euro im Monat sind für das Jahr 2021 gesichert. Eine Redaktion kann sich WikiMANNia aber immer noch nicht leisten. Für eine vollwertige redaktionelle Arbeit wären rund 250 Euro täglich erforderlich. Davon ist das Spendenaufkommen allerdings sehr weit entfernt. Spenden Sie also bitte weiter, damit die redaktionelle Arbeit nicht ganz zum Erliegen kommt. Danke!
Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt Stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
4,2 % 417,21 € Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Antifeminismus ist wie eine Schmerztablette und wirkt gegen feministischen Männerhass und Ressentiments gegen alles Männliche. MJ-12.jpg

12. Jubiläum

Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.
Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Der institutionalisierte Feminismus stellt sich keiner Debatte auf Augenhöhe. Er nutzt den staatlichen Machtapparat, um jedwede Kritik wegzubügeln.
Zum zweiten Mal innerhalb von 100 Jahren lässt sich Deutschland gleichschalten und wieder gibt es eine Verschwörungs­ideologie, wonach eine Gruppe "an allem schuld" ist.

Medien-Klagemauer.TV

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Wirtschaft » Meinungswirtschaft » Medien-Klagemauer.TV
Hauptseite » Internet » Weblinks » Medien-Klagemauer.TV
Medien-Klagemauer.TV
Logo-Medien-Klagemauer.TV.png
Beschreibung Webseite
Slogan Die anderen Nachrichten. Frei - unabhängig - unzensiert
Sprachen deutsch
Online seit 2012
Weitere Infos
Urheber Ivo Sasek
URL kla.tv
Twitter @klagemauerTV

Medien-Klagemauer.TV (kla.tv) ist ein deutschsprachiges internet-basiertes Medien-Portal, dessen Entstehen auf Ivo Sasek zurückgeht, der auch die Anti-Zensur-Koalition ins Leben gerufen hat. Klagemauer TV versteht sich als Teil der alternativen Bericht­erstattung.

Eigendarstellung

Zitat: «Was ist Kla.TV?
Klagemauer TV ist ein politisch unabhängiges Internet-Nachrichten-Netzwerk.

Klagemauer? Ein jüdisches TV?

Nein, bloss eine etwas provokative Analogie zur bekannten Klagemauer[wp].

Wer klagt über was bei Kla.TV?

Kla.TV nimmt Klagen von jedermann aus aller Welt zu fast allen Themen entgegen. Allem voran geht es um Gegenstimmen zu Irreführungen der Öffentlichkeit. So beispielsweise wenn die Hauptmedien oder namhafte Politiker etc. wichtige Tatsachen zensurieren, entstellen oder das Volk mit Falsch­aussagen, Verleumdungen, Unter­lassungen usw. täuschen.

Dann hat Kla.TV "die Wahrheit"?

Vielleicht nicht immer die Wahrheit, gewiss aber wichtige Gegenstimmen mit beachtenswerten Beweis­quellen. Kla.TV steht in erster Linie für das Recht auf öffentliche Gegen­darstellung, wo solche durch Hauptmedien zensuriert oder sonstwie verfälscht werden.

Wie umfänglich wirkt Kla.TV?

Kla.TV wirkt mit 165 Film- und Tonstudios, 213 ModeratorInnen, in 42 Sprachen unter 212 Ländern. (Stand 2017)

Wer finanziert das alles?

Jedes Kla.TV-Studio finanziert sich selber. Es gibt keine zentrale Kasse. Alle wirken ehrenamtlich.

Wer haftet für "Kla.TV-Irrtümer"?

Jeder Produzent haftet nur für seine eigene Sendung. Im Vorfeld finden bestmögliche Abklärungen statt, dass keine Unwahrheiten verbreitet werden. Irren aber bleibt menschlich. Wer liefert Kla.TV das Wissen? Zahllose Journalisten, Gruppierungen und Einzel­personen aus allen erdenklichen Hinter­gründen und Ländern liefern Kla.TV ihre Recherchen, Schriften, Vorträge usw.

Was ist das Ziel von Kla.TV?

Entwirrung, Durchblick, freilösende klare Berichterstattung für alle.»  - Klagemauer TV - Über uns (Stand April 2018)[1]

Fremddarstellung

Verständnis und Verteidigung der Holocaustleugnerin Sylvia Stolz bei Medien Klagemauer TV (Medien-Klagemauer.TV Medienkommentar vom 17.01.2013 "Der grosse Auftritt der Holocaust-Leugnerin")

Psiram

Anni Sasek, Ehefrau des Schweizers Ivo Sasek als Interview­partnerin beim russischen Staatssender RT Deutsch. Deutlich ist dem Namen von Anni Sasek Kla.tv zu sehen, als Hinweis auf die Verbindung zwischen der Familie Sasek und dem Projekt Klagemauer TV.
Zitat: «Im Eigenverständnis will Sasek[ew] mit diesem Truther-Projekt "Informationen, die in den Mainstream-Medien nicht, kaum oder anders dargestellt werden, dem Zuschauer" präsentieren. Das Motto des Senders lautet entsprechend "Die anderen Nachrichten ... frei - unabhängig - unzensiert ... was die Medien nicht verschweigen sollten ... wenig Gehörtes vom Volk, für das Volk ..." Ein Ableger von Klagemauer.TV, der sich speziell an Kinder und Jugendliche richtet, trägt den Namen Jugend TV[ew].

Die produzierten Videos, die an die ehemaligen Kopp-Nachrichten[ew] erinnern, sind mittlerweile zahlreich auch bei YouTube zu finden.

Auffällig häufig werden von Klagemauer TV Beiträge vom russischen Staatssender RT Deutsch übernommen. Im November 2015 hielt Ulrich Schmid, Professor für Kultur und Gesellschaft Russlands, an seiner Universität St. Gallen einen an Kinder gerichteten Vortrag über die Politik Russlands und von Putin. Die Veranstaltung fand im Rahmen der "Kinder Uni 2015" der Universität St. Gallen statt. Anwesend war auch Anni Sasek, die Ehefrau von Ivo Sasek. Sie beschwerte sich über eine angebliche parteiische Putin-Hetze und Anti-Russland-Propaganda. RT Deutsch berichtete in "der fehlende Part - Wie böse ist Putin? [S2 - E46]" am 14. Dezember 2015 über den Vortrag und zitierte dazu Anni Sasek. Gleichzeitig blendete RT Deutsch den Kürzel des Senders ein: Kla.tv", damit bestätigend, dass die Sasek-Familie hinter Klagemauer TV steht.

Die Nähe zu Russland wird auch durch eine geleakte "Freundes­liste" der pro-russischen Nachrichten­agentur ANNA News[ew] ersichtlich, auf der Klagemauer TV genannt ist. [...]

Zielrichtung und Themen

Das Portal verbreitet Youtube-taugliche Videos über Verschwörungstheorien, Chemtrails, Neue Weltordnung, Hochfinanz­verschwörungen, Verschwörungs­theorien um den 11. September 2001 und analoge Themen. [...] Klagemauer-TV-Beiträge offenbaren auch eine homophobe Grundhaltung. Holocaustleugner wie Sylvia Stolz[ew] werden explizit in Schutz genommen.»  - Psiram[2]

Wikipedia

Zitat: «Klagemauer.tv (kla.tv) ist ein Online-Videokanal der Schweizer Sekte Organischen Christus-Generation (OCG) des Predigers Ivo Sasek[wp]. Die Beiträge werden über YouTube verbreitet. Die redaktionelle Verantwortlichkeit für die Inhalte bleibt stets unklar.

Produktionen und Inhalte

"Klagemauer.tv" veröffentlicht täglich Videos zu aktuellen politischen Ereignissen aus aller Welt. In einem professionell anmutenden Studio verliest eine Sprecherin diverse "Nachrichten", die die "Mainstream-Medien" laut "Klagemauer.tv" angeblich unterdrücken. Der Jugend-Ableger von "Klagemauer.tv" ist der Youtube-Kanal "jugend-tv-net".

Die Autoren der Beiträge werden grundsätzlich nicht genannt. [...]

Unklar bleibt auch, wo die Sendungen aufgenommen werden. "Klagemauer.tv" gibt vor, "Studios" in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben. [...] Im Impressum wird lediglich eine Schweizer Adresse am Bodensee angegeben. [...] Anhänger Saseks, die homophobem und teilweise rechtem Gedankengut anhängen, produzieren Videos mit Lokalbezug. [...]

Medienrechtliche Aspekte

Für einen Internetsender wie "Klagemauer.tv" wäre z.B. für die Augsburger Produktion die Bayerische Landeszentrale für neue Medien zuständig. Da der Server mit den Inhalten jedoch in der Schweiz steht, hat die Behörde keine Handhabe.

Für "Klagemauer.tv" und "jugend-tv-net" wurde im Impressum das "Panorama Film Café" im Schweizer Ort Walzenhausen. Im Laufe der Zeit wurde dies geändert und "jugend-tv-net" wurde an einem Ort in Deutschland verortet, während "Klagemauer.tv" nach St. Margrethen, einem Nachbarort von Walzenhausen, umgezogen war. Nach Recherchen des Stern fand sich im Quelltext von "Jugend.tv" außerdem der Name der Person Jeremias Forell[wp]. Dessen dort angegebene Kontakt­adresse ist wiederum das Film-Café in Walzhausen.

Der Deutschen Kommission für Jugendmedienschutz[wp] prüfte 2014, inwieweit die Inhalte von "jugend-tv-net" jugend­gefährdend[ext] waren. Die Sächsische Landesanstalt für neue Medien[wp] mahnte "jugend-tv-net" für dessen Inhalte ab und stellte eine Strafe von 500.000 Euro in Aussicht, sollten weitere Sendungen folgen. Der Kanal rechtfertigte sich in einem langen Text. Das Portal "Jugend-tv.net" würde als "persönliches Freizeit­projekt" betrieben und sämtliche Inhalte würden allein von den Minder­jährigen verfasst. Die Beiträge seien unpolitisch, religiös neutral und verfolgten keine kommerziellen Absichten, wurde behauptet. Seit 2015 produziert Saseks Sekte keine Sendungen mehr, in denen Kinder und Jugendliche vor der Kamera zu sehen sind.

Rezeption

Stefan Winterbauer[ext] verweist darauf, dass die Sendungen von Klagemauer.tv "in Duktus und Machart" stark an die mittlerweile eingestellten Nachrichten­sendungen des Kopp-Verlages aus Rottenburg am Neckar erinnern. Der Verlag hatte die in der öffentlichen Kritik stehende frühere Tagesschau-Sprecherin Eva Herman engagiert, um seinen verschwörungs­theoretischen Meldungen ein seriöses Gepräge zu geben.

Bernhard Pörksen[wp] sieht die Sendung mit in der Verantwortung für die Verschwörungs­theorien der Lügenpresse. Die These finde sich im Subtext bei den Demonstrationen von Pegida und den Auf­märschen der Hooligans gegen Salafisten[wp] wieder, ebenso in den Web-Sendungen von "Klagemauer.tv" oder der deutschen Variante von Russia Today[wp] - Wikipedia[3]

Beiträge (kleine Auswahl)

Über Medien-Klagemauer.TV

Zitat: «Klagemauer TV ist ebenso glaubwürdig, wie der Axel-Springer-Verlag.»  - Kommentar auf blogrebellen.de[5]

Über Hacker-Angriffe

  • Virtuelle Auftragskiller - Sasek kontert Hackerangriffe auf Kla.TV, 24. Juli 2020
    Die Server von Kla.TV und Gründer Ivo Sasek stehen wieder einmal unter Dauerbeschuss von Hacker-Kollektiven. Gelingt "Anonymous" ein krimineller Hacker-Akt, entzündet Watson[wp] damit sogleich ein mediales Lauffeuer quer durch den Mainstream. Auf den Fuss zerren sie dann vereint unsere privaten Daten an die Öffentlichkeit - und dies natürlich, wie gewohnt, in komplett verfälschtem Kontext. Die legt den Anfangsverdacht nahe, dass sich Systemmedien wie Watson & Co hinter einer Anonymous-Maske verbergen.
  • Anonymous-Rebels distanzieren sich - wer steckt hinter dem Hackerangriff?, 25. Juli 2020
    Wer steckt wirklich hinter den massiven und hochkriminellen Hackerangriffen gegen Kla.TV und gibt sich als Anonymous Germany aus? Dies gilt es gründlich zu prüfen!
    Diese Nacht erreichte Ivo Sasek und Kla.TV ein Schreiben von Anonymous-Rebels. Darin distanzieren sich Anonymous-Rebels mit Nachdruck von den Angriffen auf die Server von Kla.TV, AZK und der OCG. Anonymous stehe für die Meinungsfreiheit und greife nur korrupte Elemente des Systems an. Auch wenn sie nicht mit allem einverstanden seien, was Ivo Sasek sage, würde Anonymous Kla.TV nie angreifen, weil Kla.TV zur freien Meinungs­bildung beitrage.
    Es seien aber schon seit längerem Aktionen im Gange, die darauf abzielten, Anonymous zu diskreditieren. Als *Beleg wurden einige Beweis-Links zu wiederholten Stellung­nahmen von Anonymous gegen Fake-Anonymous-Aktionen angehängt - alles zu finden unter der Sendung im Textanhang. Echte Taten von Anonymous würden von der Mainstream-Presse kategorisch totgeschwiegen. So zum Beispiel die über 60.000 Pädophilen-Seiten, die Anonymous aus dem Dark Web gelöscht habe. Verbreitung solcher Operationen werden bis anhin nur über alternative Kanäle berichtet.
    Liebe Zuschauer! Wenn dem so ist, wie die Anonymous Rebels beteuern, dann steht natürlich die große Frage im Raum: Wer steckt dann wirklich hinter den Hacker­angriffen, die gerade im Namen von Anonymous verübt werden?
    Auch hierzu nimmt Anonymous-Rebels in seinem Schreiben Stellung: Laut Anonymous-Rebels stehen hinter solchen Attacken, wie sie Kla.TV, Ivo Sasek und die OCG gerade erfahren, niemand Geringerer als die Antifa und korrupte Elemente der Geheimdienste und das Nachrichten­portal Watson[wp] arbeite mit dem BND, sprich Bundes­nach­richten­dienst, zusammen.
    Diese Information ist nicht leicht zu schlucken und daher gründlich zu prüfen. Trifft sie allenfalls zu, dann würde das nichts Geringeres bedeuten, als dass Watson zusammen mit mindestens einem Teil des Bundes­nachrichten­dienstes und der Antifa eine schwerst­kriminelle Trinität bilden, die sich, zusammen mit den Staatsmedien, außerhalb jeder rechts­staatlichen Ordnung bewegen. Für jede noch vorhandene Echt- und Rest­justiz wäre es dann unumgängliche Pflicht, solch hoch­kriminelle Energien zu bändigen, ehe sie zu Bürgerkriegen ausarten. Denn benannte Kräfte schüren mit Lug und Trug unablässig und nachweislich Spaltungen im Volk, was außer­ordentlich gefährlich ist. Einmal mehr ergeht hiermit ein Appell an jede noch vorhandene Echt- und Rest­justiz, ihrem wahren Auftrag nicht auszuweichen, sondern ihm mutig gerecht zu werden.
  • Aktuelles vom Hacker- und Medien-Clan (Tochter von Sasek nimmt Stellung), 31. Juli 2020
    Ich bin Anna-Sophia, die Tochter von Ivo Sasek. Ich halte Euch kurz auf dem Laufenden über die Hacker­angriffe. Seit zwei Wochen werden wir bis heute Tag und Nacht von Hackern angegriffen und sie versuchen non-stop, Kla.TV aus­zu­schalten und uns komplett aus dem Internet zu löschen.
    Nachdem es den Hackern nicht gelungen ist, unsere Server­infra­struktur zu kapern, so haben sie aber unseren Instagram-Kanal gestohlen und schreiben nun im Namen meines Vaters irgendwelche LÜGEN! Die Medien greifen es natürlich sofort auf, um die Menschen gegen uns aufzuheizen und aufzukochen mit absolut haar­sträubenden Lügen. [...]

Einzelnachweise

  1. Klagemauer TV: Über uns
  2. Psiram: Medien-Klagemauer.TV, Version vom 28. September 2017
  3. Wikipedia: Medien-Klagemauer.TV, Version vom 3. Dezember 2017 (Bereinigt von Tipp- und Schreibfehlern.)
  4. Völkervermischung durch Umsiedlung?, kla.tv (Anreißer: Anfang 2017 trafen die Regierungschefs der EU zu einem Sondergipfel auf Malta zusammen, wo ein Zehn-Punkte-Plan gegen die Einwanderung aus Afrika beschlossen wurde. Hinter den Kulissen wurde allerdings etwas anderes vorbereitet. So legte Gerald Knaus, Chef der Europäischen Stabilitäts­initiative, seinen so genannten "Malta-Plan" vor. Demgemäß sollen die von Italien akzeptierten Asylforderer in der EU verteilt und dauerhaft angesiedelt werden. Vordergründig klingt dies vernünftig. Jedoch sollen gemäß Knaus so etwa 500.000 Menschen pro Jahr nach Europa, vorwiegend nach Deutschland, umgesiedelt werden, was einer massiven Zuwanderung entspräche. Die Europäische Stabilitäts­initiative wird von George Soros finanziert, der mit den "Offenen Grenzen" das Ziel der Völker­vermischung verfolgt. So ist zu befürchten, dass unter dem Vorwand der Entlastung Italiens durch diesen inoffiziellen Plan von Knaus eine dauerhafte "Umsiedlung im großen Stil" erfolgt.)
  5. Sanja am 4. Juli 2015 um 00:47 Uhr

Querverweise

Netzverweise