Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor 132 Tagen.

Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt Stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.

Es gibt wesentlich mehr Abtreibungs­tote (101.000 im Jahr 2019[ext]) als Corona-Tote (Stand: 17. April: 4000[ext]) in Deutschland!

Information icon.png 9. Internationaler Vatertag am 21. Juni 2020 - InternationalerVatertag.de[ext]
Internationaler Vatertag 2020
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 632,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Verkehrsdurchsetzungsgesetz

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Achtung, dieser Artikel könnte satirische Bestandteile aufweisen!
Hauptseite » Staat » Gesetzgebung » Gesetz » Verkehrsdurchsetzungsgesetz

Verkehrsdurchsetzungsgesetz für autonom fahrende Autos mit Frauenförderung und politisch-korrekter, sowie geschlechter­gerechter Verkehrslenkung:

  • Nur Frauen, Linke und Minderheiten dürfen noch auf die Überholspur.
  • Geschwindigkeitsbeschränkungen und Zwangsumwege für weiße Männer.
  • Autobahnauf- und abfahrten mit Frauenstatut: Höchstens jeder zweite darf männlich sein, Männer dürfen nur auf- und abfahren, wenn vor ihnen eine Frau gefahren ist.
  • Frauen haben immer Vorfahrt, Männer müssen Platz machen.
  • Geschwindigkeiten über 90 km/h nur für Frauen, Minderheiten und Migranten.
  • Wichtige Orte und Hauptverkehrsstraßen werden in den Navigationssystemen von weißen Männern nicht mehr angezeigt.
  • An Wahltagen machen die Autos von Leuten auf politischen schwarzen Listen einen spontanen Ausflug ins Grüne und bekommen dort Motorausfall.
  • Vollautomatisierte Frauenparkplätze: Die Autos von Männern können da nicht mehr parken. Männer werden automatisch da geparkt, wo sie besonders weit laufen müssen.
  • Geschlechtsbezogene Benzinpreise: Um die Lohndiskriminierung auszugleichen, müssen Männer 22% mehr für das Benzin zahlen.
    • Noch besser: Männer und Frauen können nur abwechseln an die Zapfsäule fahren und Männer müssen dann immer die Rechnung der Frau vor ihnen mitbezahlen.
  • Das Auto fährt jede Woche für eine Stunde automatisch in ein Autokino zur politischen Erziehung.
  • Frauen müssen nur das Kennzeichen eines anderen Autos melden, dann wird das Auto für Monate oder auf Dauer stillgelegt.
  • Wohnungsbesichtigungen, Bewerbungsgespräche usw. werden nur von Frauenautos pünktlich angefahren, Männerautos kommen immer zu spät.
  • Autos müssen 15% ihrer Fahrten zu Kindergärten und Grundschulen absolvieren.
  • Es werden Verbotszonen um Orte unerwünschter Meinungen errichtet, die mit dem Auto nicht mehr anfahrbar sind.
  • Automatisches Räumen von politisch unerwünschten Gegenden: Autos können blockieren, von selbst wegfahren oder die Insassen ohne Möglichkeit des Anhaltens "wegbringen".
  • Automatisches Einkesseln: Der Staat könnte automatisiert alle geparkten Autos im Umkreis von 20 km dazu bringen, Orte, Straßen, Stadtteile abzuriegeln und einzukesseln, indem sie alle dorthin fahren und die Zu- und Abfahrtswege blockieren.
  • Politisch Andersdenkende könnten um ihre Fahrzeuge gebracht werden, indem die Fahrzeuge sich einfach mal selbst klauen und mal eben "weg" sind, oder suizidal gegen Brückenpfeiler fahren. Optional mit Insasse.
Zitat: «Wenn man sich mal überlegt, was alles möglich wäre, wenn man Steuerungs-Software mal so richtig durchgendert und auf rot-grün bügelt... Hat eigentlich schon jemand das Bügeleisen erfunden, das sich abschaltet, wenn es nicht zu mindestens 50% der Zeit von einer männlichen Person benutzt wird? Geht auch mit Herd.

Wäre das nicht was für den Wahlkampf der SPD - Hadmut Danisch

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Für und gegen autonom fahrende Autos von Hadmut Danisch, Ansichten eines Informatikers am 21. Mai 2017.