Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung.
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 20. Januar 2022) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin.
Information icon.svg Am 1. Februar 2022 findet der internationale "World Hijab Day" statt. Logo World Hijab Day.jpg
Information icon.svg Zum Weltfrauentag am 8. März 2022 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin, Termin: 18. September 2022, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext]
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Spenden Sie für das Hosting im Jahr 2022 !!! Donate Button.gif
29,8 %
357,67 € für 0 neue Artikel (Division durch Null Euro/Artikel) Spendenziel: 1.200 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

WebJungs

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Internet » Weblinks » WebJungs
Hauptseite » Mann » Junge » WebJungs
Information icon.svg Der Betreiber von WebJungs möchte das Weblog gerne abgeben. Wer Interesse hat, melde sich bitte beim Betreiber auf seiner Seite.[1]
WebJungs
Logo-Webjungs.png
Beschreibung Weblog
Sprachen deutsch
Online seit 18. Februar 2008[2]
Status Aufgegeben
Weitere Infos
Betreiber Michael Wenzel[3]
URL webjungs.de

WebJungs war eine Community-Plattform für Jungs bis 19 Jahre. Insbesondere auch interessant, um den Blickwinkel kennenzulernen, aus welchem Jungs ihre Lage betrachten.

Die Autoren WebJungs über sich:

Wir betreiben diese Seite ehrenamtlich. Als Pädagogen und Therapeuten arbeiten wir seit vielen Jahren mit Jungen und jungen Männern. Wir wissen, dass Jungen und junge Männer auch häufig als Täter (und noch häufiger als Opfer) bei Gewalt­handlungen auffallen. Die Arbeit mit Tätern ist wichtig und notwendig - doch dürfen wir Jungs nicht auf diese Rolle reduzieren. Mehr und mehr haben wir in den letzten Jahren die gesellschaftliche Diskriminierung und Abwertung von allem, was männlich ist, realisieren müssen. Wir wissen, dass jede Benachteiligung eines Geschlechts nur dazu führen wird, dass zukünftig genau diese Hälfte der Gesellschaft als motivierte Leistungsträger verloren gehen wird.
Solange unter "Gender Mainstreaming" noch immer größtenteils nicht mehr als die zunehmende Benachteiligung von Jungen und jungen Männern verstanden wird, fühlen wir uns der Parteilichkeit mit ihnen verpflichtet.[4]
Attention.png In diesem Artikel fehlen wichtige Informationen. Du kannst WikiMANNia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, oder uns informierst.

Die Kontakt-E-Mailadresse führt auf eine Seite mit folgender Information:

"Das Forum Intervention ist 2006 aus dem "Beratungsforum Oelemann" heraus entstanden. Wir bieten neben unserem wohl bekanntesten Produkt, der Krisen-, Konflikt- und Gewaltberatung (GHM®), weitere Fortbildungen mit zertifizierten Abschlüssen an. Lernen Sie uns bei unseren Info-Veranstaltungen oder Seminaren kennen und freuen Sie sich anschließend über Ihre noch erfolgreicheren Beratungen und/oder über Ihre 'zielführende Pädagogik'."[5]

Auf der Kontaktseite werden genannt:

Verantwortlich
Michael Wenzel
Konzept
Michael Wenzel, Burkhard Oelemann, Leon Woczelka
Realisation
Leon Woczelka, yyyman[3]

Einzelnachweise

  1. Leider habe ich weder die Kraft noch die Zeit mehr, die Webjungs weiterhin zu betreiben...
    Wer den Blog incl. der Domain, dem Design und der aktuellen WordPress-Installation übernehmen möchte, schreibt mir bitte eine Mail.
    Ich freue mich, wenn die bisher geleistete Arbeit weitergeführt wird, und so die hier veröffentlichten Inhalte nicht im Orkus des Internets verschwinden:).", Leon Woczelka: Die Webjungs suchen ein neues Zuhause, WebJungs am 5. Oktober 2013
  2. (vormals: 2beman.de) Neuer Sponsor, neue Webadresse, WebJungs am 18. Februar 2008
  3. 3,0 3,1 Impressum
  4. webjungs.de, Abgelesen am 25. März 2012
  5. intervenieren.de

Netzverweise