Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor 29 Tagen.

Google musste auf Druck des deutschen Staates WikiMANNia aus ihrem Index werfen. "Jugendschutz" dient als Vorwand für die Zensur.

Information icon.png Zum Weltfrauentag am 8. März 2020 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 306,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Courtney Hadwin

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Courtney Hadwin

Courtney Hadwin
Courtney Hadwin.jpg
Geboren 6. Juli 2004
Beruf Sängerin
Twitter @CourtneyHadwin
Courtney Hadwin: In Aktion

Courtney Ann Hadwin (* 2004) trat 2018 bei "America's Got Talent"[wp] auf und bekam für die Darbietung von Hard to Handle[wp] von Otis Redding[wp] den Golden Buzzer. Juror Howie Mandel[wp] verglich sie mit Janis Joplin[wp].

Zitat:

«Ich fühle mich wie ein anderer Mensch, wenn ich auf eine Bühne gehe - dann explodiere ich förmlich.» - Courtney Hadwin[1]

Courtney Hadwin wirkte erst noch schüchtern, als sie das Mikro in die Hand nahm. Doch dann rockte die 13-Jährige in der Sendung "America's Got Talent"[wp] die Bühne. Ihre Stimme wurde bereits mit der von Janis Joplin[wp] verglichen.

Als Courtney Hadwin die Bühne von "America's Got Talent" betritt, sieht das Publikum ein 13 Jahre altes Mädchen mit langen Haaren, Zahnlücken und Lampen­fieber. "Ich bin ein bisschen nervös", sagt sie kichernd ins Mikro und wippt dabei von einem Bein auf das andere.

"Das ist total in Ordnung", sagt Jury-Mitglied Mel B.[wp], ehemaliges Spice-Girl. "Ich weiß, das ist eine große Bühne und da sitzen viele Menschen, aber du bist hier aus einem bestimmten Grund. Also dann leg' los." Und genau das macht Courtney dann auch, allerdings anders als erwartet.

Ein Ausschnitt der Sendung, der festhält, was danach passierte, verbreitet sich zurzeit viral in den sozialen Netzwerken und wurde millionenfach geteilt. Jeder, der ihn gesehen hat, weiß, dass man sich den Namen Courtney Hadwin merken sollte. Denn die 13-Jährige, die natürlich Musik als ihr Lieblingsfach in der Schule angegeben hat, rockte mit Hard to Handle[wp] von Otis Redding[wp] (1968) den Saal. Und das mit einer Selbst­verständlichkeit, die nicht nur bei den Jury-Mitgliedern offene Münder hinterließ.

Juror Simon Cowell[wp] war nach dem Auftritt fast sprachlos: "Was zur Hölle, Courtney! Du warst dieses kleine schüchterne Ding, als du rauskamst. Dann singst du und bist wie ein Löwe. Ich meine, wirklich unglaublich." Sein Jury-Kollege Howie Mandel[wp] setzte noch einen drauf, als er sagte: "Du kommst aus einer anderen Ära" - und verglich ihr Gesangs­talent mit dem von Janis Joplin. Danach drückte er den goldenen Buzzer, mit dem Courtney direkt in die Live-Shows geschickt wurde.
- Die Welt[2]


Courtney Ann Hadwin (* 2004) ist eine britische Sängerin, die vor allem für ihre Teilnahme an The Voice Kids UK 2017[wp] des ITV und der drei­zehnten Staffel der ABC-Wett­bewerbs­show America's Got Talent[wp] bekannt ist.

Frühes und persönliches Leben

Hadwin wurde am 6. Juli 2004 in Ann-Marie und Paul Hadwin geboren.[3]

Karriere

Sie war Finalistin bei America's Got Talent 2018[wp] und spielte zuvor 2017 in der ersten Serie von The Voice Kids[wp] in Großbritannien und bei AGT The Champions[wp].

Im Dezember 2018 unterzeichnete Hadwin einen Plattenvertrag mit Syco Entertainment[wp] und Arista Records[wp].[4] Ihr erstes Album wird für 2019 erwartet. Sie wurde als "ein Ausnahmetalent mit einer Stimme und einem Geist weit über ihre Jahre hinaus" beschrieben.[4] Auf die Frage nach den wichtigsten musikalischen und künstlerischen Einflüssen auf ihren Stil antwortete Hadwin in einem Interview: "Von Little Richard[wp], James Brown[wp] bis Janis Joplin[wp], Mick Jagger[wp]. Es ist eine wirklich lange Liste!"[5]

Einzelnachweise

Netzverweise

America's Got Talent: The Champions[wp]

America's Got Talent 2018[wp] - Final-Teilnehmerin

The Voice Kids UK 2017[wp] - Final-Teilnehmerin