Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin, Termin: 18. September 2022, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Incoming donations: The fight for a free and non-ideological life is not free of charge. !!! You can support that !!! Donate Button.gif
79 %
947,82 €  (deckt die Hosting-Kosten bis 15. Oktober 2022) Fundraising goal: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 26. Mai 2022) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Herdentier

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Mensch » Herdentier

Herdentier. Mit diesem Schlagwort protestiert Nietzsches[wp], nachdem er schon seit Ende der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts eine Fülle ähnlicher verächtlicher Wortbildungen ausgeprägt hatte, scharf gegen die herrschende christliche Moral­auffassung. Bereits 1879 betitelt er 3, 130 einen Aphorismus: Für die Verächter der "Herden-Menschheit" und 1882 erläutert er 5, 156 entsprechend den Herden-Instinkt und Herden-Gewissensbiss.

Mit besonderem Nachdruck aber verwendet er diese Schlagworte seit seinem Buch "Jenseits von Gut und Böse" (1886). Siehe 7, 130: "Auf der anderen Seite gibt sich heute der Herden-Mensch in Europa das Ansehen, als sei er die einzig erlaubte Art Mensch, und verherrlicht seine Eigenschaften, vermöge deren er zahm, verträglich und der Herde nützlich ist, als die eigentlich menschlichen Tugenden ... Für die Fälle aber, wo man der Führer und Leithammel nicht entraten zu können glaubt, macht man heute Versuche über Versuche, durch Zusammen-Addieren kluger Herden­menschen die Befehlshaber zu ersetzen ...

Welche Wohltat, welche Erlösung von einem unerträglich werdenden Druck trotz alledem das Erscheinen eines unbedingt Befehlenden für diese Herdentier-Europäer ist, dafür gab die Wirkung, welche das Erscheinen Napoleons machte, das letzte große Zeugnis."

Dazu das bezeichnende Bekenntnis 7, 135: "Wir wissen es schon genug, wie beleidigend es klingt, wenn Einer überhaupt den Menschen ungeschminkt und ohne Gleichnis zu den Tieren rechnet; aber es wird beinahe als Schuld uns angerechnet werden, dass wir gerade in Bezug auf die Menschen der 'modernen Ideen' beständig die Ausdrücke 'Herde', 'Herden-Instinkte' und dergleichen gebrauchen. Was hilft es! Wir können nicht anders: denn gerade hier liegt unsere neue Einsicht."

Somit pointiert er schlagend: "Moral ist heute in Europa Herdentier-Moral: - also nur, wie wir die Dinge verstehen, Eine Art von menschlicher Moral, neben der, vor der, nach der viele andere, vor Allem höhere Moralen möglich sind oder sein sollten."

Aus den zahlreichen Spielarten greife ich beispielshalber noch heraus 5, 293 "Herden-Natur" und "Herden-Nützlichkeit", ferner 7, 130 "Herden-Denkweise" und "Herden-Maximen", sowie 14, 68 "Herdentier-Religion" und 89 "Herdentier-Züchtung" und "Herdentier-Tugenden".[1]

Querverweise

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Historisches Schlagwörterbuch - Stichwort: Herdentier von Otto Ladendorf, 1906.