Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor 172 Tagen.

Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt Stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Der institutionalisierte Feminismus muss sich keiner Debatte auf Augenhöhe stellen, weil er den staatlichen Machtapparat dazu nutzen kann, jedwede Kritik wegzubügeln.

Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 637,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Julie Rothe

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Julie Rothe

Julie Rothe
Julie Rothe.jpg
Geboren 1985
Parteibuch Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Julie Rothe (* 1985) ist Juso-Bundesgeschäftsführerin.[1][2]

Zitate

Zitat: «Sie komme aus Berlin, erklärt sie am Ende ihrer Rede und sagt dann: "Auf meiner Geburts­urkunde sind noch Hammer und Sichel[wp], einigen hier bedeutet das vielleicht was." Einige Delegierte klatschen und johlen. Rothe erhält eine Zustimmung von knapp 83 Prozent.» [2]

Blogger Hadmut Danisch kommentiert dazu:

Zitat: «Hammer und Sichel[wp] auf der Geburts­urkunde?

Ich ahnungsloser weißer Wessi-Mann hätte ja gewettet, dass wenn man Kommunist ist und aus Berlin stammt, Hammer, Zirkel und Ähren[wp] auf der Geburts­urkunde gehabt hätte.

Aber was weiß ich schon von Sozialismus und Kommunismus? Und was ich will, zählt in deren Demokratie­schema ja auch nichts mehr.

Wer wählt sowas?

Alle die, die von Hammer und Sichel auf der DDR[wp]-Geburts­urkunde begeistert sind, denen das etwas bedeutet.» [3]

Artikel

Einzelnachweise

  1. Julie Rothe, jusos.de
  2. 2,0 2,1 Ricard Breyton: Juso-Bundeskongress: "Mich fuckt die Gesellschaft irgendwie total ab", Die Welt am 24. November 2019
  3. Hadmut Danisch: "Mich fuckt die Gesellschaft irgendwie total ab", Ansichten eines Informatikers am 25. November 2019
  4. Zusammen mit Nicola Böcker-Giannini, Raed Saleh, Ferike Thom, Julian Zado