Die WikiMANNia-Redaktion hat zum 31. Dezember 2019 die Arbeit eingestellt.   –   Das 11. Jubiläum war vor 68 Tagen.

Google musste auf Druck des deutschen Staates WikiMANNia aus ihrem Index werfen. "Jugendschutz" dient als Vorwand für die Zensur.

Die Indizierung WikiMANNias vom 9. Januar 2020 als "jugendgefährdend" war illegal und ist damit ungültig.   –   Weitere Informationen dazu

Information icon.png 9. Internationaler Vatertag am 21. Juni 2020 - InternationalerVatertag.de[ext]
Internationaler Vatertag 2020
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 432,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Politik in Deutschland: Willkommenskultur für Migranten, Abtreibungs­kultur für Ungeborene, Zerstörungs­kultur für Familien. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

kath.net

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hauptseite » Internet » Weblinks » Kath.net
Kath.net
Logo-Kath.net.jpg
Beschreibung Online-Zeitung
Slogan Katholische Nachrichten
Sprachen deutsch
Online seit Herbst 2001
Weitere Infos
Betreiber Verein "kath.net" mit Sitz in Linz
Urheber Johannes Maria Schwarz, Petra Knapp-Biermeier, Roland Noé
URL kath.net

Kath.net ist eine unabhängige, katholische Nachrichten­agentur im Internet, die seit Herbst 2001 existiert und zu den wichtigsten Internet­seiten im deutschen Sprachraum gehört. Seit Frühjahr 2008 werden Artikel teilweise durch KATHTUBE-Videos ergänzt.

Hintergrund

Kath.net wurde im Jahr 2001 von Johannes Maria Schwarz, Petra Knapp-Biermeier und Roland Noé gegründet. Träger und Eigentümer ist der eingetragene non-profit Verein "kath.net" mit rechtlichem Sitz in Linz. Profil

Kath.net sieht seine Aufgabe in der professionellen Verbreitung von Nachrichten aus der katholischen Welt. Es gibt täglich, 365 Tage im Jahr, aktuelle Berichte aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, dem Vatikan und der Weltkirche. Das interne Motto der kath.net'-Redaktion lautet "All the news, all the time". Dazu kommen Interviews, vatikanische Dokumente und Buchtipps. Soweit möglich werden auch alle Papstreisen durch Sonder­korrespondenten begleitet. Die FAZ hatte am 6. September 2012 kath.net als "das erfolgreichste katholische Nachrichten­magazin im deutsch­sprachigen Raum." bezeichnet.

Projekte

Kath.net betreibt neben der Nachrichten­agentur unter anderem das Medienportal KathTube, das Internet­radio Radio KathTube, das Kath.net-Forum, den Kath.net-Chat, die katholische Enzyklopädie Kathpedia und noch verschiedene weitere Internet­projekte wie beispielsweise das Webspace-Angebot KathHost und die Anbetungs­website.

Sprachen

Die Hauptsprache von kath.net ist deutsch. Es gibt auch eine italienische, englische, slovakische, kroatische, portugiesische und lateinische Abteilung.

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auszugsweise auf dem Artikel KATH.NET (25. April 2013) aus der freien Enzyklopädie Kathpedia. Der Kathpedia-Artikel steht unter unbekannten Lizenz-Bedingungen. In der Kathpedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.