Die Weiberministerin hat gekündigt. :-) Jetzt das feministische Weiberministerium ganz schließen!
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht aber alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 20. Mai 2021) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Das liegt weit außerhalb rechts­staatlichen Handelns und deutet auf einen (femi)-faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin.
Information icon.png Erinnere Dich an die Movember Wohltätigkeitsveranstaltungen im November. Movember - Moustache.jpg
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
14,5 %
1.446,74 € für 60 neue Artikel (24,11 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Mike Buchanan

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Mike Buchanan

Mike Buchanan
Mike Buchanan.jpg
Geboren 1957
Beruf Autor
URL c4mb.wordpress.com
j4mb.wordpress.com
Twitter @MikeBuchanan11

Mike Buchanan (* 1957) ist ein britischer Männerrechtler und Administrator der Weblogs "Campaign for Merit in Business" und "Justice for Men and Boys".

The Glass Ceiling Delusion (2011)

Mike Buchanan ist ein britischer Schriftsteller, Verleger und Aktivist, früher ein Unternehmens­berater, bevor er im Jahr 2010 in Ruhestand ging. Er gründete und betreibt LPS-Publishing. Im Januar 2012 gründete er die Anti-Feminismus-Liga. Im April 2012 gründete er die Campaign for Merit in Business (Kampagne für Verdienste im Berufsleben). Er arbeitete für die Konservative Partei über 2006-8, gab aber sein Parteibuch Ende 2009 aus Protest gegen den Partei­vorsitzenden David Cameron zurück, weil dieser "Annahme nur für Frauen Interessenten Parlaments­kandidat Shortlists für einige Wahlkreise für den bevorstehenden Parlaments­wahlen"/"adoption of women-only prospective parliamentary candidate shortlists for some constituencies for the forthcoming general election". Um dies zu ermöglichen, bestätigte Cameron ein Gesetz, das im März 2008 von der Labour-Abgeordnete Radikalfeministin Harriet Harman eingereicht wurde. Diese Gesetzgebung erlaubt politischen Parteien, "nur für Frauen Interessenten Parlaments­kandidat Shortlists für die folgenden fünf allgemeinen Wahlen d.h. FÜR 25 JAHRE"/"to use women-only prospective parliamentary candidate shortlists for the ensuing five general elections i.e. FOR 25 YEARS" zu verwenden. Die vorgeschlagene Gesetzgebung wurde nicht im allgemeinen Wahlprogramm von 2005 der Labour Party erwähnt, obwohl das gleiche Manifest DID diesen Edelstein enthielt: "Die neuen EU-Verfassungsvertrag ist ein guter Vertrag für Großbritannien und dem neuen Europa. Wir werden sie an das britische Volk in einem Referendum zur Abstimmung gestellt."

Mike arbeitet derzeit mit Bedford-basierte Berühmtheit Paul Carrington auf dessen Autobiographie. Vorläufige Titel des Buches ist "Citizen Carrington: Die Sage von Bedford, Paul Carrington im Alter von 61 3/4". Paul war die unbeabsichtigte Sterne des Autors internationalen Bestseller "Zwei Männer in einem Auto (ein Geschäftsmann, ein Chauffeur, und ihren Urlaub in Frankreich)" sowie mit (wie Thunderin 'Paul Carrington) in 'Guitar Gods in Beds. (Bedfordshire: a heavenly county).

Interviews

Reden

Artikel

Werke

  • The Glass Ceiling Delusion. The REAL Reasons More Women Don't Reach Senior Positions., LPS Publishing 2011, ISBN 0-9566416-6-0
  • Feminism. The Ugly Truth., LPS Publishing 2013, ISBN 0-9566416-9-5

Netzverweise