Die Weiberministerin hat gekündigt. :-) Jetzt das feministische Weiberministerium ganz schließen!
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht aber alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 20. Mai 2021) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Das liegt weit außerhalb rechts­staatlichen Handelns und deutet auf einen (femi)-faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin.
Information icon.png Marsch für das Leben in Berlin, Termin: 18. September 2021, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext]
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
10,7 %
1.071,74 € für 50 neue Artikel (21,43 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Die Familie und ihre Zerstörer

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Internet » Weblinks » Die Familie und ihre Zerstörer
Hauptseite » Familie » Familienzerstörung » Die Familie und ihre Zerstörer
Die Familie und ihre Zerstörer
Beschreibung Webseite
Sprachen deutsch
Status Aktiv
Weitere Infos
URL de.dfuiz.net

Die Familie und ihre Zerstörer ist ein Buchprojekt im Internet über nahezu alle Schlangengruben des Familienrechts.

Das Werk umfasst folgende Kapitel:

  1. Die Familie - Die Klärung der Grundbegriffe
  2. Das Familienrecht - Die familienzerstörenden Implikationen der Gesetze.
  3. Die Familienzerstörer - Staatliche Institutionen wie Jugendamt und Familiengericht, privatwirtschaftliche Helferindustrie und Ideologien.
  4. Problembeschreibung - Die Mechanismen der Familienzerstörung und die gesellschaftliche Auswirkungen werden benannt und zur Diskussion gestellt.
  5. Lösungsansätze auf individueller, gesellschaftlicher und familienpolitischer Ebene werden zur Diskussion gestellt.

Das Buchprojekt ist im Internet frei verfügbar und als PDF-Dokument herunterladbar.

Rezeption

Einzelnachweise

  1. Die Probleme, die sich aus dem Auslaufmodell klassische Familie ergeben, erleben als erste die Scheidungskinder, aber auch mancher Single wird im Alter noch staunen, was auf ihn zukommt, und im Endeffekt trifft es uns alle. Die Zerstörung der Familie führt auch zur Zerstörung des Staates. Die Auswirkungen der gegenüber zukünftigen Generationen unverantwortlichen Schuldenpolitik liest man im Zusammenhang mit der Euro-Krise bereits jetzt jeden Tag. Der Zusammenbruch der Sozial­versicherungen wird nicht ewig auf sich warten lassen, und eine allgemeine Verarmung ist nicht aufzuhalten. - Auch auf einem anderen Gebiet haben der Zusammenbruch der Familie und die kinderlose Gesellschaft Folgen. Mao sagte einst, die politische Macht komme aus dem Lauf der Gewehre, und dies ist nicht abzustreiten. Es muß aber auch jemand da sein, der ein Gewehr hat. Es war auch Mao, der sagte, ein Atomkrieg mit den USA schrecke ihn nicht. China habe soviele Menschen, da würde leicht wenigstens ein Drittel diesen Krieg überleben, während die Amerikaner dann alle tot seien, und damit sei der Sieg klar. Und in der Tat, viele Kinder bedeuten politische Macht, keine Kinder den demographischen Tod. Man denke nur an die Einwanderung in Europa aus armen, aber kinderreichen Ländern rund ums Mittelmeer. Nur Traumtänzer wollen nicht sehen, wer bald die Macht haben wird!

Netzverweise