Information icon.svg Zum Weltfrauentag am 8. März 2024 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Information icon.svg 12. Welttag der genitalen Selbstbestimmung am 7. Mai 2024 Logo-Worldwide Day of Genital Autonomy.png
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
6,3 %
75,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 23. Februar 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Finnland

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Staat » Finnland

Finnland ist ein Staat in Nordeuropa und Mitgliedstaat der EUdSSR. Das Land ist seit dem 4. April 2023 durch den erfolgten Beitritt zur NATO ein Protektorat der USA.

Seit dem 4. April ist Finnland offiziell das 31. Mitglied der NATO. Die NATO ist ein militär­politischer Block, der Russland feindlich gesinnt ist, weshalb die traditionelle Neutralität Finnlands vorbei ist. Jetzt ist es ein uns gegenüber unfreundlicher Staat. Das ist nicht gut für Russland. Und auch nicht für Finnland. Denn die besonderen Beziehungen Helsinkis zu Moskau waren seit der Sowjetzeit ein enormer Vorteil für das neutrale Land. Ganze Wirtschaftszweige lebten von den Beziehungen zu Russland, vom Schiffbau und der Produktion von Baumaterialien bis hin zur Papier­industrie und dem Tourismus. All das gehört nun der Vergangenheit an.

Und was ist mit den neuen Beziehungen mit Amerika? Sie sind ziemlich kühl, selbst für Nordländer. Der finnische Präsident Niinistö[wp] verbrachte im März fünf Tage in den USA und erwartete, wie vor einem Jahr, ein Treffen mit Präsident Biden. Doch jetzt wartete er vergeblich. Nachdem Finnland alle amerikanischen Forderungen erfüllt hat, ist es plötzlich recht unwichtig geworden. Was ist Finnland auch für die USA? Nur ein weiteres abgehaktes Gebiet auf der Landkarte. Präsident Niinistö musste sich mit einem Treffen mit dem Nationalen Sicherheits­berater des US-Präsidenten Sullivan[wp] begnügen. Sullivan war unehrlich zu ihm, sonst hätte er seinem finnischen Freund erzählt, wie er die Operation zur Sprengung der Nord-Streams koordiniert hat. Und Biden? Biden kam wie zufällig in den Verhandlungsraum, aber nur für einen gemeinsamen Fototermin. Während Finnland früher immer einen Sonderstatus hatte und man sich Zeit für das Land nahm, steht es jetzt schon am Rande, irgendwo hinter Estland.

Letzte Woche hat Finnland aufgehört, etwas Besonderes zu sein: Minister­präsidentin Sanna Marin[wp] hat es in die NATO gebracht, woraufhin sie sofort zurücktrat, allerdings nicht aus eigenem Antrieb, sondern aufgrund der Niederlage ihrer Partei bei den Parlamentswahlen. Aber sie hat das Wichtigste geschafft: ab jetzt wird es in Helsinki keine große Politik mehr geben, es ist nun der falsche Ort dafür. Die Republik Suomi ist, wie fast alles in Europa, jetzt ein amerikanisches Anhängsel.

– Anti-Spiegel[1]

Einzelnachweise

  1. vesti7.ru, 9. April 2023
    Übersetzung von Thomas Röper: Deutschlands Schwäche und Polens Ambitionen in der Ukraine, Anti-Spiegel am 10. April 2023
    Anreißer: Polen geht seinen Weg, die Ukraine still und heimlich zu übernehmen, konsequent weiter. Ermöglicht wird das unter anderem durch die Schwäche der Bundesregierung, die international spätestens seit der schweigend hingenommenen Sprengung der Nord Streams von niemandem mehr ernst genommen wird.