Die Weiberministerin hat gekündigt. :-) Jetzt das feministische Weiberministerium ganz schließen!
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht aber alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 20. Mai 2021) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Das liegt weit außerhalb rechts­staatlichen Handelns und deutet auf einen (femi)-faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin.
Information icon.png Marsch für das Leben in Berlin, Termin: 18. September 2021, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext]
Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
12,9 %
1.291,74 € für 57 neue Artikel (22,66 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Kulturhoheit

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Kultur » Kulturhoheit
Geliefert wie bestellt.

Ich kenne das eigentlich mein ganzes Leben lang so, dass sich niemand daran stört, wenn irgendwer am Baggersee oder Strandbad oben ohne unterwegs ist. Ich war von Kindheit an auch immer wieder am ein oder anderen FKK[wp]-Strand, und in der DDR war das ja sowieso gang und gäbe und üblich.

Damit ist es so langsam aus und vorbei. Der Berliner Kurier schreibt:

Zitat: «Strandbad verbietet Berlinerin "Oben ohne"

Dieser freizügige Anblick im Strandbad Plötzensee gefiel offenbar nicht jedem. Weil sich Kristina K. dort vor drei Tagen oben ohne sonnte, kam es zu einem Eklat. Auslöser soll eine Familie gewesen sein, die offensichtlich migrantischer Herkunft war und sich an dem halbnackten Badegast gestört haben soll.» [1]

So sieht's aus. Da werden nicht nur Freibäder von gewalttätigen Jugendlichen übernommen[2][3][4][5], auch an Strandbäder setzt man da jetzt seine Moral­vorstellungen durch. Nix mehr oben ohne.

Bitte, das wollte man so haben. Berlin wählt links und hat die Migration gefeiert, Vielfalt, Toleranz, und so. Nach Geld und Wohnungen übergibt man auch die Kulturhoheit.

Und da werden dann auch die Prioritäten gesetzt.

Es ist nicht so, dass man sagt, bitte, das ist Deutschland, das machen wir hier so, Ihr habt Euch das als neues Land so ausgesucht, sondern man sagt den Bewohnern, dass ihre Sitten und Gebräuche hier jetzt nicht mehr zählen.

Bedenke, worum Du bittest. Es könnte Dir gewährt werden.

Und immer dran denken, dass vor allem Frauen links wählen. Die wollen das so haben. Gleichzeitig gehen Frauen demonstrieren, um sich nackt zeigen zu können. Die Frau, das widersprüchliche Wesen.

Nein, ich bin kein Frauenversteher.

Einzelnachweise

  1. Strandbad verbietet Berlinerin oben ohne, Berliner Kurier am 27. Juli 2019
  2. 60 Jugendliche besetzen Freibad: Polizei muss erneut Düsseldorfer Rheinbad räumen, Focus am 26. Juli 2019
  3. Polizisten von Gruppe im Freibad bedroht: Festnahme eines 18-Jährigen läuft aus dem Ruder, Merkur am 26. Juli 2019
  4. Zum dritten Mal innerhalb von vier Wochen: Jugendliche randalieren - Polizei räumt Freibad, Göttinger Tageblatt am 27. Juli 2019
  5. Erneut Randale im Rheinbad - 60 Jugendliche wollen Kontrolle übernehmen, Die Welt am 27. Juli 2019 (Nach Angaben der Leitstelle der Polizei war von 60 Störern die Rede. Der Schichtleiterin des Bades sei vom Anführer der Gruppe angedroht worden, sie "an die Wand zu klatschen", als sie ihre Anweisungen aussprach.)
  6. Hadmut Danisch: Keine nackten Brüste mehr, Ansichten eines Informatikers am 27. Juli 2019

Querverweise