Am 3. August 2020 hat der bundesdeutsche Stalinismus einen Wissenschaftler für eine politisch nicht gewünschte wissenschaftliche Aussage bestraft.
Donate Button.gif
Spendeneingang
Wissen teilen ohne feministische Indoktrination.

Die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie.

Donate Button.gif
Stand: 647,20 €
Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
Antifeminismus ist wie eine Schmerztablette und wirkt gegen feministischen Männerhass und Ressentiments gegen alles Männliche. Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.
Der Staatsfeminismus hat am 9. Januar 2020 in einem Akt stalinistischer Zensur[ext] berechtigte Kritik in "Jugend­gefährdung" umgedeutet.
Der institutionalisierte Feminismus stellt sich keiner Debatte auf Augenhöhe. Er nutzt den staatlichen Machtapparat, um jedwede Kritik wegzubügeln.
Männerrechtler und Feminismuskritiker werden vom öffentlichen Diskurs abgeschnitten, zum Schweigen gebracht, als Frauen­hasser und Nazis in die Ecke der Meinungs­irrelevanz gestellt.

Stefan Molyneux

Aus WikiMANNia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptseite » Personen-Portal » Stefan Molyneux Bei Namensgleichheit siehe: Stefan

Stefan Molyneux
Stefan Molyneux.jpg
Geboren 24. September 1966
URL freedomainradio.com
Twitter @StefanMolyneux

Stefan Molyneux (* 1966) ist ein in Mississauga (Kanada) lebender libertärer Blogger, Essayist, Autor und Moderator der Freedomain-Radio-Podcast-Reihe.

Er zählt politisch zum Libertarismus und steht damit außerhalb des "Links-Rechts-Schemas". Seine englisch­sprachigen Videoblogs auf Youtube erreichten weltweit hundert­tausende Menschen. Im Juni 2020 löschte YouTube den Kanal von Stefan Molyneux mit dem Vorwurf der Hassrede.[1] Im Juli 2020 wurde sein Twitter-Account gesperrt.[2]

Vita

Molyneux studierte Literatur, Geschichte, Wirtschaft und Philosophie mit Abschluss. Schon vor seiner Zeit als Blogger und politischer Kommentator auf Youtube veröffentliche Molyneux Schriften auf libertären Plattformen.[3][4][5] Hinzu kommen weit über 2000 Podcasts und zahlreiche Bücher über Politik, Philosophie, Volkswirtschaft und Freiheit. Bereits im Jahr 2006 war Stefan Molyneux so erfolgreich, dass er eine sichere Tätigkeit im Software-Bereich aufgab, um "Freedomain Radio" im Hauptberuf zu betreiben, finanziert durch Spenden und Abonnements der Hörer.[6]

Positionen

Als Libertärer autoritärer Prägung steht Stefan Molyneux außerhalb der üblichen politischen Kategorien sowie auch außerhalb des "politisch korrekten" Mainstreams. Aufgrund seiner scharfen Analysen von politischen Ereignissen aus Vergangenheit und Gegenwart wird er bisweilen fälschlich in der politisch Rechten verortet. Tatsächlich benennt er jedoch offen nach­voll­ziehbare Fakten, die einigen auf der politischen Linken nicht in ihr Weltbild passen.

Artikel

Videos

The Fall of
The Death of
The Collapse of
The Truth About

Einzelnachweise

  1. Maßnahmen gegen Rassismus: YouTube löscht sechs bekannte rechtsextreme Kanäle, Der Spiegel am 30. Juni 2020 (Anreißer: Plötzlich gehen die großen Plattformen verstärkt gegen den grassierenden Rassismus vor: YouTube hat unter anderem die Kanäle des Rechts­nationalisten Richard Spencer[wp] und des Ex-KKK-Chefs gelöscht.)
  2. Hubert Davis: Twitter Suspends White Nationalist Stefan Molyneux's Account Following YouTube Ban, screenrant.com am 8. Juli 2020 (Stefan Molyneux has a history of posts and videos that identify with alt-right, white supremacist views. They may have cost him another account.) Sechs der bekanntesten rassistischen und rechtsextremen US-Kanäle dürfen auf YouTube nicht länger senden: Die Google-Tochter hat die Kanäle von
    • Richard B. Spencer[wp],
    • seinem National Policy Institute,
    • Ex-Ku-Klux-Klan-Anführer David Duke[wp],
    • dem neurechten Blogger Stefan Molyneux,
    • dem Magazin American Renaissance
    • und den dazugehörigen AmRenPodcasts
  3. LewRockwell: Stefan Molyneux
  4. Stefan Molyneux: The Fantasy of State Protection, AntiWar am 27. Februar 2006
  5. Strike The Root: Stefan Molyneux
  6. freedomainradio.com
  7. Das ist die Krankheit in Europa: "Männer sentimentalisieren die Frauen und Frauen sentimentalisieren die muslimische Flüchtlinge. (46:50 Min.)

Netzverweise