Aktueller Spendeneingang: Der Kampf für ein freies und nicht ideologisches Leben ist nicht kostenfrei. !!! Sie können das unterstützen !!! Donate Button.gif
10 %
1.001,74 € für 46 neue Artikel (21,78 Euro/Artikel) Spendenziel: 10.000 €
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
WikiMANNia ist die einzige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauenministerium als "jugendgefährdend" indiziert wurde. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und auszubeuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Stefan Molyneux

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Stefan Molyneux Bei Namensgleichheit siehe: Stefan

Stefan Molyneux
Stefan Molyneux.jpg
Geboren 24. September 1966
URL freedomainradio.com
Twitter @StefanMolyneux

Stefan Molyneux (* 1966) ist ein in Mississauga (Kanada) lebender libertärer Blogger, Essayist, Autor und Moderator der Freedomain-Radio-Podcast-Reihe.

Er zählt politisch zum Libertarismus und steht damit außerhalb des "Links-Rechts-Schemas". Seine englisch­sprachigen Videoblogs auf Youtube erreichten weltweit hundert­tausende Menschen. Im Juni 2020 löschte YouTube den Kanal von Stefan Molyneux mit dem Vorwurf der Hassrede.[1] Im Juli 2020 wurde sein Twitter-Account gesperrt.[2]

Stellungnahme von Stefan Molyneux:

Zitat: «Hier spricht Stefan Molyneux. Wie ihr vielleicht schon gehört habt, wurden 14 Jahre meines Lebens, tausende Videos, Milliarden von Kommentaren, hunderte Millionen Aufrufe, beinahe eine Millione Abonnenten von YouTube zerstört, gelöscht. Die Anklage ist die übliche, dass ich Gewalt und Hass schüren würde, was nicht im Entferntesten wahr ist. Ich habe beständig das Nicht­angriffs­prinzip verkündet, Vernunft und wissenschaftliche Beweise als Methodik gefordert, mit der wir soziale Streitigkeiten und Meinungs­verschiedenheiten lösen können. Es scheint keine Rolle gespielt zu haben. Die Realität sieht so aus, dass die Bücher­verbrennung[wp] im Gange ist. Mir und vielen anderen Dissidenten und Anti-Kommunisten, Intellektuellen und Rednern wurden die Kanäle ebenfalls auf einer Vielzahl von Plattformen zerstört, und dies in einer Zeitspanne von nur einer Stunde, etwas, das ich als eine in hohem Maße koordinierte Anstrengung halte, um uns zum Schweigen zu bringen. Und es ist ein Schlag, versteht mich nicht falsch, es ist ein enormer Schlag, es ist eine enorme Herausforderung und das Ziel besteht darin, die Mitte zu entfernen; diejenigen unter uns zu entfernen, die nach friedlichen, nach rationalen und philosophischen Lösungen suchen, um soziale Probleme anzugehen. Man will uns aus dem Spiel nehmen, sodass es keine Mitte für die Gesellschaft mehr gibt und jeder zu den Extremen gezogen wird, in denen das Pulverfass der Gewalt zu einer revolutionären Feuersbrunst der Brutalität gezündet werden kann. Und, meine Freunde, ich kann euch nur dringend auffordern, dieser Versuchung zu widerstehen. Widersteht dieser Versuchung, euch zu den Extremen zu begeben, euch zur Feindseligkeit zu begeben, euch zur Rache zu begeben, euch zur Gewalt zu begeben.» [3]

Vita

Molyneux studierte Literatur, Geschichte, Wirtschaft und Philosophie mit Abschluss. Schon vor seiner Zeit als Blogger und politischer Kommentator auf Youtube veröffentliche Molyneux Schriften auf libertären Plattformen.[4][5][6] Hinzu kommen weit über 2000 Podcasts und zahlreiche Bücher über Politik, Philosophie, Volkswirtschaft und Freiheit. Bereits im Jahr 2006 war Stefan Molyneux so erfolgreich, dass er eine sichere Tätigkeit im Software-Bereich aufgab, um "Freedomain Radio" im Hauptberuf zu betreiben, finanziert durch Spenden und Abonnements der Hörer.[7]

Positionen

Als Libertärer autoritärer Prägung steht Stefan Molyneux außerhalb der üblichen politischen Kategorien sowie auch außerhalb des "politisch korrekten" Mainstreams. Aufgrund seiner scharfen Analysen von politischen Ereignissen aus Vergangenheit und Gegenwart wird er bisweilen fälschlich in der politisch Rechten verortet. Tatsächlich benennt er jedoch offen nach­voll­ziehbare Fakten, die einigen auf der politischen Linken nicht in ihr Weltbild passen.

Artikel

Videos

The Fall of
The Death of
The Collapse of
The Truth About

Einzelnachweise

  1. Maßnahmen gegen Rassismus: YouTube löscht sechs bekannte rechtsextreme Kanäle, Der Spiegel am 30. Juni 2020 (Anreißer: Plötzlich gehen die großen Plattformen verstärkt gegen den grassierenden Rassismus vor: YouTube hat unter anderem die Kanäle des Rechts­nationalisten Richard Spencer[wp] und des Ex-KKK-Chefs gelöscht.)
  2. Hubert Davis: Twitter Suspends White Nationalist Stefan Molyneux's Account Following YouTube Ban, screenrant.com am 8. Juli 2020 (Stefan Molyneux has a history of posts and videos that identify with alt-right, white supremacist views. They may have cost him another account.) Sechs der bekanntesten rassistischen und rechtsextremen US-Kanäle dürfen auf YouTube nicht länger senden: Die Google-Tochter hat die Kanäle von
    • Richard B. Spencer[wp],
    • seinem National Policy Institute,
    • Ex-Ku-Klux-Klan-Anführer David Duke[wp],
    • dem neurechten Blogger Stefan Molyneux,
    • dem Magazin American Renaissance
    • und den dazugehörigen AmRenPodcasts
  3. Youtube-link-icon.svg Postmoderne Bücherverbrennungen via YouTube - Meinungsfreiheit 2.0 (3. Juli 2020) (Länge: 1:15-2:46 Min.)
  4. LewRockwell: Stefan Molyneux
  5. Stefan Molyneux: The Fantasy of State Protection, AntiWar am 27. Februar 2006
  6. Strike The Root: Stefan Molyneux
  7. freedomainradio.com
  8. Das ist die Krankheit in Europa: "Männer sentimentalisieren die Frauen und Frauen sentimentalisieren die muslimische Flüchtlinge. (46:50 Min.)

Netzverweise