Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin, Termin: 18. September 2022, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Incoming donations: The fight for a free and non-ideological life is not free of charge. !!! You can support that !!! Donate Button.gif
83,6 %
1.002,82 €  (deckt die Hosting-Kosten bis 1. November 2022) Fundraising goal: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 1. Juli 2022) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Endariels Kanal - Emperor Caligula

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Endariels Kanal - Emperor Caligula

Endariels Kanal - Emperor Caligula
Emperor Caligula.jpg
Geboren Februar 1971
Twitter @Endariel_EC

Endariels Kanal - Emperor Caligula - wird von einem deutschen Video-Blogger und Historiker (* 1971) betrieben.

Über sich

Zitat: «Als ich vor Jahren den Namen "Emperor Caligula" wählte, da war es eine andere Zeit. Es war eine Ironie, die Maske des Schalks, und es war eine Zeit, da Menschen solche Ironie, solche Späße verstanden. Die Zeiten aber ändern sich. Natürlich ist "Emperor Caligula" eine gut etablierte Marke. Aber sie ist mir auch wie eine zu starr gewordenen Schlangenhaut geworden.

Hinzu kommt, wir gehen in ernste Zeiten, gefährliche Zeiten. Und diesen kann ich mich nur stellen, indem ich innerlich heile, was ich vor zehn Jahren gespalten habe. Ich habe mich fast ganz weltlicher-politischer Deutung hingegeben, und auch wie ich glaube im Guten. Aber ich muss wieder ganz werden, ich kann nicht mehr länger den Namen Emperor Caligula für mich als Maske tragen. Vielleicht bleibt er als Kanalname eine Zeit bestehen. Wer weiß. Ich trage diese Sache seit einem Jahr in mir. Und nun, da 2022 ein Jahr großer Heraus­forderungen und Änderungen sein dürfte, muss auch ich wieder wachsen, wieder mehr ich selbst werden.

Erstmal ist "Emperor Caligula" weiter Kanalname. Aber ich muss mich von dem Namen verabschieden. Ich muss und möchte mich wandeln. Das Programm wird organisch wachsen, aber der gewohnte Inhalt wird auch weiter da sein. Politische Fragen verdienen politische Kritik. Aber ich kann in diesem Labyrinth der Politik allein nicht mehr länger verweilen, weil ich sehe: darin allein sind keine Antworten. So stehe ich nun mit dem Namen da, welcher mir vor 26 Jahren auf meinem spirituellen Weg gegeben wurde, als Bekenntnis gegen eine heraufziehende Finsternis, der ich innerlich ganz entgegen treten muss.» - Endariel Elikal[1]

Zitate

Zitat: «Der große Witz der deutschen Politik ist, dass in einem Land, in dem man für ALLES eine Lizenz braucht, in dem der Staat ALLES kontrolliert und reglementiert, jeder unkontrolliert einwandern kann.»[2]
Zitat: «Es ist ein Staat, in dem Schwarzfahrer in den Knast kommen und Vergewaltiger mit Hinweis auf ihre "Religion" und "Kultur" freigesprochen werden, weil "sie wußten es ja nicht anders."»[3]
Zitat: «Die Nazikeule ist ein unmoralisches Mittel, andere Leute mundtot zu machen.

Wer die Nazikeule verwendet, ist ein Schwein!»[4]

Zitat: «Wenn Maßnahmen wie jetzt gegen Corona 1985 von der Kohl-CDU-Regierung beschlossen worden wären, hätte Dieter Hildebrandt[wp] den Gesundheitsminister im Nazi-Kostüm persifliert und die Antifa hätte aus Protest gegen die Impfung Kreuzberg niedergebrannt.»[5]
Zitat: «Wer zur Gefangenschaft bestimmt ist, geht in die Gefangenschaft. Wer mit dem Schwert getötet werden soll, wird mit dem Schwert getötet. Hier muss sich die Standhaftigkeit und die Glaubenstreue der Heiligen bewähren. (Offenbarung 13, 10)»[6]
Zitat: «Impfen Macht Frei.»[7]
Antwort: «Nicht mal das macht es. Als Geimpfter darf man ja fast auch nichts machen.»[8]

Videos

Auf Odysee:

  • Dieser Kanal wird bis Mitte Mai Archiv, 7. April 2022, 14:37 Min.
    Da [mein YouTube-Kanal] einen Strike hat und viele alte Videos, welche man mit bestimmten politischen Sichtweisen riskant ansehen kann, werde ich diesen [YouTube]-Kanal bis Mitte Mai als Archiv ruhen lassen
    ODYSEE ist bis auf Weiteres ein stummer Archiv-Kanal wegen des dort vorherrschenden Doxxings[wp].
  • Rechte Cancel Culture gegen mich, 28. März 2022, 8:00 Min.
    Diese Kommentare waren gegen mich gepostet auf meinem Odysee-Kanal, mit dem klaren Ziel mit weg zu mobben. (Zu sehen sind 4 Bilder gesammelter Kommentare. Es waren mehr, ich habe erst nach einigen Blocks daran gedacht, sie zu dokumentieren. Einige Kommentare enthielten meinen Klarnamen und Aufrufe mich abzustechen.)
    Ich lade das hier aus zwei Gründen hoch. Erstens, damit Nicht-YouTuber mal einen Einblick bekommen, mit was man sich als Video-Macher so befassen muß. Zweitens, da es direkt nach meiner Kritik an Putins Angriffskrieg begann, wollte ich nicht stummes Opfer sein, sondern diese Leute bloßstellen. Es bestätigt mich nur, daß hier eine beträchtliche Energie am Werk ist, wenn man so ein kleines Licht wie mich zum Schweigen bringen will.
  • Allein in der Familie - Selbstgespräch mit zufälligen Zuhörern, 26. März 2022, 58:06 Min.
    Ich habe heute wieder mal meine Familie getroffen, und dabei gingen mir in der Reflextion viele Fragen und Gedanken über das Leben durch den Sinn. Den jungen Leuten gegenüber kam ich mir vor wie 151, nicht 51. Völlig andere Denk- und Umgangsformen. Ein bißchen Kuriosa über Familien heute, die mich an der Welt stutzen machen, wenn Kinder schon wie Erwachsene daherreden. Viele seltsame Beobachtungen.
  • Warum verfiel die konservative Kultur?, 25. März 2022, 66:37 Min.
    Ich gehe hier auf vier Fragen von Telegram ein. Erst kurz nur zum Thema "Bürgergeld". Dann zum Wandel des "linken Weltbilds" in Verhältnis zum Konservatismus. Die "woke"-ifizierung in Film, Serien, Literatur, Musik. Und: Gründe für den Verfall der Kultur in Deutschland, in Bezug zu "Untergang des Abendlandes" von Oswald Sprengler[wp].
  • Rußland Projektionsfläche für Linke und Rechte, 23. März 2022, 29:00 Min.
    Bevor jemand aufheult: entweder zuende hören, oder Kommentieren sein lassen. Es hat keinen Sinn zu diskutieren, wenn man jemand nicht ausreden läßt und den Rest des Gesagten im Kopf fantasiert.
    Ich empfehle auch mal die beiden Kanäle dieser jungen Russen zu durchforsten, um die rechten "Fantasie­vorstellungen" von Rußland mit der Realität abzugleichen.
  • Ukrainekonflikt - Gegen Bescheidwissen, 23. Februar 2022, 69:00 Min.
  • Die Neue Weltordnung ist die Rückkehr in Mittelalter und Theokratie, 21. Februar 2022, 70:00 Min.
    Was für eine neue Gesellschaft "Woke", "Linke", "Social Justice Warrior", das World Economic Forum oder andere anstreben, darüber wird viel spekuliert. Wahlweise als links oder faschistisch wird es definiert. In Wahrheit ist es die Rückabwicklung der ganzen Moderne seit Beginn der Renaissance, eine Rückkehr in Feudalismus und Theokratie. Für andere Menschen gelten andere Regeln. Es ist das Ende des kategorischen Imperatives, das Ende der Vorherrschaft von Fakten über Gefühlen, das Ende der Meinungs- und Redefreiheit. Dass das nicht links ist, zeigt u.a. auch, dass denen die Preisverteuerungen völlig egal sind, die vor allem den Armen zu Schaden sind. Es ist ein Neo-Feudalismus.
  • Mein Abschied von diesem Kanal - Wechsel zu Odysee, 21. Februar 2022, 15:19 Min.
  • Konservativ vs Progressiv - die Welt als Fakt VS die Welt als Vorstellung, 18. Februar 2022, 67:47 Min.
  • Kommentar zu meiner Zensierung auf Youtube, 14. Februar 2022, 45:43 Min.
  • Warum Idioten an der Macht ihre Länder mit Absicht kaputt machen, 12. Februar 2022, 19:34 Min.
  • Was ist Tugend?, 11. Februar 2022, 84:11 Min.
    Was ist Tugend? Warum ist Tugend wichtig? Was bedeutet sie?
    Allein das Wort "Tugend" ist heute sicher eines der unmodernsten und antimodernsten Worte. Wir wollen Selbstverwirklichung, wir wollen Macht, wir wollen. Aber was für Bedingungen bestehen für eine Gesellschaft, wenn nicht Werte, und was sind Werte, wenn sie nicht als Tugenden gelebt werden? Woher aber kommen sie, und wo ist der Unterschied zwischen Tugend und Zwang?
    Dieser Beitrag wurde von YouTube gesperrt, was wiederum den Wechsel zu Odysee auslöste.
  • Religion im Abendland im 21. Jahrhundert, 6. Februar 2022, 65:55 Min.


Auf Frei3:



Auf Peertube:

  • Peertube: Überleben in der Zeit der Finsternis (30. November 2021) (Länge: 41:20 Min.)
  • Peertube: Clanmoral - Mein Abschied vom Universalismus (14. Oktober 2021) (Länge: 46:30 Min.)
    Für mich geht eine lange philosophisch-ethische Reise zuende, und eine Neue beginnt. Es begann sich in den letzten Monaten immer mehr in mir abzuzeichnen und durch einen harten persönlichen Einschnitt wurde mir klar, ich will den Schritt auch innerlich machen. Unsere Gesellschaft um uns herum ist zerbrochen. Vergangenheitsform. Es hat sich bereits ereignet. Was mir passierte ist dabei nur ein Symbol, eine Geste, ein Zeichen mir zu sagen, dass ich diese universalistisch-westliche Ethik, die ich so lange verfochten habe, nicht mehr zu meinem Seelenleben und nicht mehr zu unserer Zeit passt. Welche Form das Neue für mich haben wird, muss die Zeit zeigen.
    Eine momentane Zwischenbilanz.
  • Peertube: Linke sind die Menschenfeinde - Eklat bei den Grünen - Aggression von China (11. Oktober 2021) (Länge: 49:45 Min.)
  • Peertube: Der nihilistische Humanismus ist der Vater aller destruktiven Ideologien (2. Oktober 2021) (Länge: 26:24 Min.)
    Ein Rant. Zugegeben, kein leichter geistiger Sprung, etwas, für das man mehrere Bücher schreiben müßte, um es zu erklären. Ich spreche es eher, um mich seelisch von dem Groll zu erleichtern.
    Die materialistischen Humanisten haben die Transzendenz in unserer Kultur gemordet, und aus dem "gottförmigen Loch" steigen seither alle destruktiven Ideologien. Diese "rationalen" Denker der Moderne wundern sich, weil sie die menschliche Natur einfach nicht verstehen; und das ist umso ärgerlicher, weil es sich oft um hochgebildete Individuen handelt.
    Eine Gesellschaft aber auf rein rationale Dinge zu gründen, ist ein von Grund auf zum Scheitern verurteiltes Unterfangen. Angedeutete Gründe dazu.
  • Peertube: Das Heilige gibt der profanen Welt Struktur (23. September 2021) (Länge: 73:18 Min.)
    Wir leben heute in einer durch-profanisierten Welt, in welcher wir einen geschwundenen Sinn für das Sakrale haben. Dabei geben allein die Erlebnisse von etwas Sakralem, im weitesten soziologischen Sinne, dem ansonsten homogen-entgrenzten profanen Leben einen Sinn. Das Sakrale manifestiert in Raum und Zeit Sinnstiftung, selbt wo es als Säkularreligion (Ideologie) erscheint. Dazu Gedanken.
  • Peertube: Diversity - Die atomisierte Gesellschaft (16. September 2021) (Länge: 65:30 Min.)
    Es ist erst im Nachhinein quasi ein Thema geworden. Der Spagat der modernen Gesellschaft besteht darin, dass in einer liberalen Gesellschaft zwar sicher mit Recht vieles erlaubt ist, aber nicht alles was erlaubt ist, ist auch ratsam zu tun. Dafür braucht man eine innere Ausrichtung, und wo die fehlt, sprengt sich eine Gesellschaft auf Dauer und untergräbt damit auch die Grundlagen dieser Freiheiten.
  • Peertube: Brot und Spiele - Was eine Zivilisation zusammenhält (4. September 2021) (Länge: 69:58 Min.)
    Der Begriff "Brot und Spiele" wurde vor allem von Links-Intellektuellen als negativer Begriff gebracht, als Überheblichkeit gegen die grundlegenden Bedürfnisse der Masse. Er ist im Kern des Kampfes zwischen utopistischem Plan­wirtschaften und pragmatischem Realismus. Ein Vergleich über Zusammenhalt und Auseinander­driften der antiken römischen Kultur und der Spaltung unserer Zeit.
  • Peertube: Kabul: Der Krieg, der kein Ende nimmt (27. August 2021) (Länge: 69:16 Min.)
  • Peertube: Innere Emigration - Leben in Dunklen Zeiten (1. August 2021) (Länge: 62:23 Min.)
    Immer mehr betreiben ja die reale Emigration. Vielen steht das nicht offen, andere möchten die Heimat auch nicht verlassen. Dazwischen steht man in den Extremen sich in dunkler Zeit seelisch sinnlos kaputt machen zu lassen oder sich zu sehr von allem abzuwenden.
    48:05 Min. - "Wir haben an der RAF gesehen, wie sinnlos das ist, wenn Gewalt von einzelnen Leuten ausgeübt wird. Jetzt mal alle moralischen Fragen außer acht lassend. Was hat das genützt, dass die RAF vermeintlich politische Gegner beseitigt hat. Nichts! Aber im Ganzen ist eben Gewalt leider sehr effektiv, allerdings muss man auch die Macht dazu haben. Ich will dazu nicht raten, ich sage es nur als Historiker beschreibend. Es hat sich noch keine Seite durchgesetzt mit Argumenten allein, oder, um es mit Al Capone[wp] auszudrücken: man kommt sehr viel weiter mit einem Lächeln und einer Waffe in der Hand als nur mit einem Lächeln. Das ist bitter, aber das ist die Realität. Die andere Seite muss ein Mittel in der Hand haben, womit sie selbst, wenn wir Verhandlungen haben wollten, selbst wenn wir eine friedliche Verständigung wollten, wir brauchen einen Hebel, womit die andere Seite dazu gebracht wird zu sagen, okay, die hat ein Mittel in der Hand, das uns geneigt sein lässt, lieber mit ihnen zu verhandeln als sie zu erschlagen oder zu inhaftieren. Und diesen Hebel haben wir nicht. Das ist unser Problem. Wir müssen diesen Hebel ja nicht anwenden. Wir müssten ihn nur besitzen, um die andere Seite dazu zu bringen, okay, es ist ein extremes Risiko, wenn wir gegen sie vorgehen, ergo lieber verhandeln. Im Kalten Krieg war die Situation mitunter so, nicht immer, da standen sich USA und Sowjetunion sich mit gigantischen Atomwaffen­arsenalen gegenüber, was dazu geführt hat, dass man zuweilen jedenfalls es mit Konsultationen versucht hat. [...]"
    50:37 Min. - "Wenn man keine Keule hat, kann man die andere Seite nicht dazu bringen, an den Verhandlungs­tisch zu gehen. Das ist die Realität. Und ich weiß nicht, wie wir eine Keule bekommen könnten, um die andere Seite dazu zu bringen, wieder zum Verhandlungs­tisch zurückzukehren. Denn solange wir keine haben, hat die andere Seite überhaupt kein Interesse daran an, mit uns über irgendetwas zu sprechen." (51:00 Min.) "Nur aufgrund von Argumenten wird sie das nicht tun. Das hat noch nie eine andere Seite getan in der gesamten Menschheits­geschichte. Das ist die Realität. Und ich weiß nicht, wie wir einen solchen Keulenhebel bekommen. Denn auch ich bin natürlich der Überzeugung, ich möchte eine friedliche Verständigung oder eine, die auf Vernunft und das, was man Vertragsausgleich nennt, [beruht]. Das ist ja die Errungenschaft unserer Zivilisation, dass, anstatt Klassenkampf zu machen, [...] Arbeitgeber und Arbeitnehmer [sich an den Verhandlungs­tisch setzen]. [...] Das wäre sozusagen ein Muster für eine gesellschaftliche Verständigung. Aber dazu bräuchte es, wie gesagt, einen Hebel, eine Macht, die die andere Seite dazu bringt zu sagen: verhandeln wir, das ist sicherer."
    52:45 Min. - "Im Moment ist es so, die können uns niederwalzen und wissen genau, das schadet ihnen in keiner Weise. Wie gesagt, worin der bestehen soll, wie der aufgebaut werden soll, darüber bin ich im völligen Unklaren. Das ist das Dilemma. Ich weiß das nicht. Und ich bin auch nicht sehr optimistisch, auch so ungern ich das sage, dass die andere Seite durch irgendetwas von selbst zur Besinnung kommt, sondern im Gegenteil. Die werden immer... bei denen ist seit zwei Jahren und, wenn man andere Politik­bereiche dazu nimmt, schon seit längerem... Es ist ja eine permanente Selbst­radikalisierung unseres politischen Gegners zu beobachten. Das heißt, unser politischer Gegner wird von Jahr zu Jahr radikaler, gewalttätiger und in seinen Vorstellungen entsetzlicher."
    53:45 Min. - "Die letzte Frage, die einem dazu durch den Kopf geht, ist: Wie hält man das psychologisch aus, wenn man nicht auswandern kann oder will, oder es auch mitthin aussichtslos ist, weil es vermutlich die meisten anderen Länder auch ergreift. Da gibt es nicht viele Wege. Das muss man klar erkennen."
  • Peertube: Vom Unwillen der Bürgerlichen die Wahrheit über Links zu sehen (16. Juli 2021) (Länge: 39:44 Min.)
    Hört man bürgerliche Liberale oder Konservative, gerade der älteren Semester, dann hört man immer von "Wahnsinn", "sind die alle Irre". Auch das "wieso leistet keiner Widerstand, es wird doch niemand erschossen", ist eine Naivität, eine völlige Verkennung der Lage. Was sich hier abspielt ist von links von langer Hand mit Ansage vorbereitet. Frankfurter Schule, Postmoderne, Rule for Radicals. Man muss diese Dinge nur LESEN, es steht ja alles drin. Und dennoch stehen die Bürgerlichen da, fassungslos und können dabei nichtmal Ziel und Mittel des Gegners unterscheiden.
    Ein Kommentar zu Tichys Video.
  • Peertube: Fahrt durchs Land der Regenbogenpropaganda (6. Juli 2021) (Länge: 66:16 Min.)
    Veränderungen erkennt man nie so einschneident, wie wenn man einen Ort oder eine Person lange nicht mehr gesehen hat. Meine heutige Fahrt in die Berliner West-City war so ein Erlebnis. Gedanken dazu und davon inspiriert.
  • Peertube: Vom Wesen der Dummheit (5. April 2021) (Länge: 60:28 Min.)
    Dummheit ist die mit weitem Abstand schädlichere Eigenschaft als die Bosheit. Darüber sind sich vor allem die Klugen in ihrer eigenen Dummheit oft im Unklaren. Kluge unterschätzen auch das Ausmaß des Schadens, welcher durch Dummheit erschaffen wird. Was aber ist Dummheit? Gedanken dazu.
  • Peertube: Vom Wesen des Guten (29. März 2021) (Länge: 67:23 Min.)
    De Naturae Bonorum - Viel wurde diskutiert in Jahrtausenden was das Gute und das Böse in Inhalten unterscheide. Ich versuche mich hier an einem anderen Ansatz, der großzügiger das Gute im Plural bestehen lassen kann, nämlich: was macht das Wesen des Guten aus. Das Gute ist eine Art zu sein, weniger eine Liste von Dingen. Gedanken dazu.
  • Peertube: Cancel Culture - Wenn Menschen sozial ausgelöscht werden (13. Februar 2021) (Länge: 26:40 Min.)
    Für viele in Deutschland ist der Begriff der "Cancel Culture" noch immer unbekannt, die woken Linken leugnen, dass es so etwas gibt und canceln jeden, der es behauptet. Dass Linke von jeher nur Humor kennen, der sich ätzend und zersetzend gegen Menschen richtet, ist ja nichts Neues. Ein paar Worte zu diesem sozialen Phänomen, das uns wohl noch länger beschäftigen wird.


Auf YouTube:

Gespräche

Einzelnachweise

  1. Youtube-link-icon.svg Warum ich in der Zeit, die kommt, nicht Emperor Caligula bleiben kann - Endariels Kanal - "Emperor Caligula" (27. Dezember 2021) (Länge: 82:26 Min.) (Aus der Videobeschreibung auf YouTube.)
  2. Twitter: @Kaiser_Caligula @Em_Caligula - 2. Juli 2018 - 08:56 Uhr
  3. Twitter: @Em_Caligula - 2. Juli 2018 - 17:56 Uhr
  4. Youtube-link-icon.svg Ideologie, Fanatismus, Gewalt (15. Dezember 2019) (Länge: ab 27:00 Min.)
  5. Twitter: @Em_Caligula - 7. Dezember 2018 - 9:45 Uhr
  6. Twitter: @Em_Caligula - 7. Dezember 2018 - 12:04 Uhr
  7. Twitter: @Em_Caligula - 6. Dezember 2018 - 19:57 Uhr
  8. Twitter: @KosmosKrypto - 6. Dezember 2018 - 20:02 Uhr
  9. Der Text stammt aus Oktober 2013, neu aufgenommen und hochgeladen auf YouTube am 19. Oktober 2019.
  10. Youtuber (beispielsweise Carl Benjamin[wp], aka Sargon of Akkad) werden gebannt, die Finanzierung von Youtubern wird unmöglich gemacht, und mit dem Migrationspakt wird Migration als Gut definiert, und jede Kritik als Böse. All das geschieht, und in Deutschland gibt es praktisch keinen nennenswerten Widerstand. Auch deshalb, weil eine große Zahl der Deutschen sind nicht wirklich für internationale Politik interessiert.
  11. ab 9:45 Min. - Die FDP, welche sich immer für unternehmerische Freiheit eingesetzt hat, setzt sich jetzt für Frauenquote ein.
  12. ab 11:55 Min. - Wenn Frauen die Quote kriegen, warum kriegen sie dann anderen Gruppen nicht? Dann brauchen wir eine Quote für Schwule, für Lesben, für Schwarze, für Türken, für Behinderte, für alles. Jeder Identitäts­gruppe kann dann anmelden: ich auch, ich auch, ich auch. Wenn das Prinzip der Meritokratie nicht mehr gilt, sondern der Quotierung, dann reicht doch Frau gar nicht.
  13. ab 50:50 Min. - Emperor Caligula ist schwul.
  14. Der Text stammt aus November 2015, neu aufgenommen und hochgeladen am 14. Januar 2018.
  15. ab 14:00 Min. - Emperor Caligula ist Hartz-IV-Empfänger
  16. ab 16:30 Min. - Für Emperor Caligula ist Islam eine faschistoide Ideologie.
  17. ab 0:50 Min. - Emperor Caligula ist in Berlin ansässig

Netzverweise

Querverweise